Regelmäßige Krebsvorsorge rettet Leben
Mahnung zum Weltkrebstag

Regelmäßige Krebsvorsorge rettet Leben

Leipzig

Zum diesjährigen Weltkrebstag zeigen sich die Onkologinnen und Onkologen des Helios Park-Klinikums Leipzig besorgt. Viele Patientinnen und Patienten kämen derzeit erst mit fortgeschrittenen Tumorerkrankungen ins Krankenhaus, so der Ärztliche Direktor Privatdozent Dr. Ulrich Halm. Doch weil gerade bei Krebs die Symptome oft erst spät auftreten, sind Krebsvorsorgetermine besonders wichtig, so der Mediziner anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar.

Aus Angst vor einer Corona-Infektion gehen seit den vergangenen zwei Jahren deutlich weniger Menschen zur Krebsfrüherkennung und Nachsorge in die Arztpraxis oder ins Krankenhaus. „Die Folgen dieser Verunsicherung sind dramatisch, denn ist eine Tumorerkrankung bereits fortgeschritten, wird es für eine erfolgreiche medizinische Behandlung schwer“, so der Ärztliche Direktor des Helios Park-Klinikum, Priv.-Doz. Dr. Ulrich Halm.

Ich möchte jedem die Angst vor Praxisbesuchen und vorm Krankenhaus nehmen. Ich rate Ihnen dringend, Termine zur Krebsvorsorge und -nachsorge wahrzunehmen. Gehen Sie bei Beschwerden oder onkologischen Vorgeschichten zum Facharzt,

wendet sich der Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin direkt an die Betroffenen.

„Je früher wir eine Tumorerkrankung behandeln können, umso bessere Heilungschancen gibt es für den Patienten.“

Das Helios Park-Klinikum Leipzig ist ein zertifiziertes Viszeralonkologisches Zentrum und hat sich auf die Behandlung von Tumoren in Magen und Bauchraum spezialisiert. „Mit Sorge beobachten wir, dass wir momentan Patientinnen und Patienten mit sehr schweren und fortgeschrittenen Tumorleiden aufnehmen. Aus Furcht vor Corona gehen sie erst sehr spät und mit stärkeren Beschwerden zum Arzt, was die Behandlung kompliziert macht. Besonders schmerzhaft ist, dass wir trotz unserer Expertise einigen von ihnen nur noch bedingt helfen können“, fügt er hinzu. Oft könne dann durch die Therapie nur noch Zeit gewonnen, aber keine Heilung in Aussicht gestellt werden.

Auch und gerade in der aktuellen Omikron-Welle führen wir in unserem Zentrum alle Krebsbehandlungen weiter durch. Tumorpatienten sollten ihre Behandlung auf keinen Fall aufschieben, sondern mit uns gemeinsam zeitnah die Therapie beginnen,

so Krebsmediziner Dr. Ulrich Halm.

Gütesiegel gegen Krebs

Die hohe Qualität der Behandlung von Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs am Helios Park-Klinikum Leipzig wurde durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Das Zentrum punktet vor allem durch sein Behandlungsspektrum, die fachübergreifende Zusammenarbeit und ein überregionales Tumorboard, wo Erkrankungen klinik- und fächerübergreifend besprochen werden. Im Viszeralonkologischen Zentrum selbst arbeiten verschiedene medizinische Disziplinen, vom Chirurgen über den Krebsmediziner bis zum Psychoonkologen und Sozialarbeiter zusammen. Hier werden mehrere Tumorarten behandelt und zunehmend mit einem schonenden minimal-invasiven Verfahren, also mit kleinen Schnitten, entfernt. Zu den Behandlungsfeldern gehören Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs, Tumore an Magen, Speiseröhre, Leber und Gallenwegen. Die hohen Fallzahlen sprechen für die hochwertige Versorgung im Helios Park-Klinikum Leipzig. Hier geht's zu unserer Krebsmedizin

Kontakt

Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Halm

Ärztlicher Direktor, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin
Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Halm

Telefon

0341 864-2261