Psychiatrie-Projekt zur Arbeitsintegration erhält Bundespreis
Pressemitteilung
WORK2gether

Psychiatrie-Projekt zur Arbeitsintegration erhält Bundespreis

Leipzig

Das Projekt WORK2gether des Helios Park-Klinikums Leipzig wurde von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde mit dem Preis für Pflege- und Gesundheitsfachberufe ausgezeichnet. Das Angebot fördert Menschen, die trotz psychischer Erkrankung eine Arbeit aufnehmen oder weiter nachgehen wollen.

Wenn die Seele erkrankt, ist häufig auch der Verlust des Arbeitsplatzes oder der Erwerbsfähigkeit in Gefahr. „Ohne soziale Teilhabe vermindert sich nicht nur die Chance auf Genesung, auch die Probleme, die zur psychischen Erkrankung geführt haben können, bleiben dadurch oftmals bestehen“, erklärt Prof. Katarina Stengler, Chefärztin für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Helios Park-Klinikum Leipzig. Gemeinsam mit Sozialarbeiter Mathias Alberti hat sie vor zwei Jahren das Projekt WORK2gether ins Leben gerufen. Betroffene sollen mithilfe der Initiative trotz gesundheitlicher Einschränkungen am Arbeitsmarkt teilnehmen können.

Die Projektinhalte werden im Zentrum für Seelische Gesundheit am Helios Park-Klinikums Leipzig angewendet. „Wir haben unsere Behandlungsangebote gezielt auf die Fragestellung der Arbeitsintegration erweitert“, erklärt Prof. Stengler. Einzel- und gruppentherapeutische Maßnahmen wurden aufeinander abgestimmt und die Fachkompetenz mehrerer Berufsgruppen einbezogen. „Wir arbeiten immer im Team. Der Mensch steht im Mittelpunkt“, so die Chefärztin.

Der Ansatz von WORK2gether beinhaltet unter anderem Angebote zur beruflichen Neuorientierung für Patienten, die ihre bisherige Tätigkeit nicht mehr ausüben können. „Zu unseren Leistungen gehören ein soziales Kompetenztraining für Berufstätige und ein Job-Coaching, in dessen Rahmen Teilnehmer bei der Arbeitsaufnahme unterstützt und in ihrem Arbeitsalltag betreut werden“, beschreibt Projektleiter Mathias Alberti die umfassenden Maßnahmen.

Für diesen neuen Ansatz in der Arbeit mit psychisch kranken Menschen wurde das Helios Park-Klinikum Leipzig von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) auf deren Jahres­kongress Ende November in Berlin mit dem Preis für Pflege- und Gesundheits­fachberufe in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 2019 ausgezeich­net. Die Fachgesellschaft sucht jedes Jahr innovative Arbeiten und Projekte. Ausgelobt werden die Preise in den Kategorien Wissenschaft, Versorgung und Gesellschaft.

Mehr Informationen zu WORK2gether gibt es hier.

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

E-Mail

Telefon

0341 865-2191