Kita-Kinder lauschen Klinik-Geschäftsführerin
Bundesweiter Vorlesetag

Kita-Kinder lauschen Klinik-Geschäftsführerin

Leipzig

Eine besondere Mutmacher-Geschichte brachte heute Vorleserin Diana Lohmann, Klinik-Geschäftsführerin des Herzzentrums Leipzig und Helios Park-Klinikum Leipzig, den Kindern der DRK Kita Fuchsbau mit. Das Buch „Du schaffst das Ole!“ sorgte für große Kinderaugen und gespitzte Ohren. Die Aktion war Teil des 15. Bundesweiten Vorlesetages, an der sich der Helios Klinikstandort Leipzig erstmals beteiligt hat.

Rund eine halbe Stunde lauschten die 15 Kinder der Blumengruppe der Vorleserin. Diana Lohmann hatte die Geschichte vom kleinen Otter Ole, der das Schwimmen lernt, bewusst ausgesucht: „Es ist wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass sie alles schaffen können. Familie und Freunde helfen dabei.“ Anlass war der Bundesweite Vorlesetag, der in diesem Jahr mit über 680.000 Aktionen Deutschlands größtes Vorlesefest ist. „Ich lese gern für meinen Kinder. Da lag es nahe, einmal selbst beim Aktionstag mitzumachen. Regelmäßiges Vorlesen macht die Kinder schlauer und stärkt die Bindung zu den Eltern“, nennt Diana Lohmann einige Vorteile, „außerdem prägen die Geschichten soziales Verhalten und die persönliche Entwicklung.“

Mit der DRK Kita Fuchsbau, die in Nachbarschaft zum Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig im Leipziger Südwesten liegt, gibt es bereits Verbindungen zur Klinik. So gehen einige Mitarbeiterkinder in die altersgemischten Gruppen. In der Kita werden über 200 Kinder betreut. „Wir haben die Kinder zu einem Kennenlern-Tag eingeladen. Klinik live ist ein besonderes Erlebnis“, betont Diana Lohmann. Die Kita fördere das Lesen praktisch und habe gern als Vorleseort zur Verfügung gestanden, erklärt Kita-Leiterin Katja Stiller.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Der Aktionstag will ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen setzen und Freude am Vorlesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden.

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

Telefon

0341 865-2191