Erfolgreicher Tarifabschluss am Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig: Mitarbeiter erhalten kräftiges Lohnplus
Pressemitteilung

Erfolgreicher Tarifabschluss am Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig: Mitarbeiter erhalten kräftiges Lohnplus

Leipzig

Nach intensiven Verhandlungen konnten die Vertreter der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaft ver.di in ihrer 5. Verhandlungsrunde am Mittwoch, 13. Februar 2019, für den nicht-ärztlichen Dienst des Herzzentrums und Helios Park Klinikums Leipzig eine Tarifeinigung mit starken Lohnerhöhungen erzielen. Mit überdurchschnittlichen Steigerungsraten im zweistelligen Prozentbereich gehören die Mitarbeiter am Helios Klinikstandort Leipzig zu den Spitzenverdienern in der sächsischen Krankenhauslandschaft.

Den Tarifabschluss kommentiert der Verhandlungsführer des Helios Park-Klinikums Leipzig und Herzzentrums Leipzig Dr. Roland Bantle: „Wir haben zwei äußerst attraktive Tarifeinigungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielt. Mit einem deutlichen Lohnplus weit über zehn Prozent liegen wir deutlich über den ortsüblichen Abschlüssen unserer Branche. Top-Leistungen im Herzzentrum und Park-Klinikum folgt eine Top-Bezahlung. Unsere Krankenschwestern und -pfleger sind damit Spitzenverdiener in Sachsens Krankenhauslandschaft.“

Der Verhandlungswille des Arbeitgebers habe sich ausgezahlt, so Bantle weiter. „Wir haben stets auf eine konstruktive Lösung im Sinne der Gesamtbelegschaft statt auf Konfrontation gesetzt. Mit unseren attraktiven Tarifabschlüssen möchten wir insbesondere Interessenten aus der Pflege einladen, die Arbeits- und Entwicklungsperspektiven am Helios Klinikstandort Leipzig kennenzulernen.“

Am Mittwoch, den 13. Februar 2019, fand die 5. Verhandlungsrunde für den Entgelttarifvertrag im nicht-ärztlichen Dienst des Herzzentrums und Helios Park-Klinikums Leipzig statt. In beiden Häusern konnte nach drei Monaten Verhandlung ein Tarifabschluss erzielt werden. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Herzzentrum erhalten in Summe Lohnsteigerungen von knapp 12 Prozent“, erläutert Bantle. Dazu gehört eine Einmalzahlung von 500 Euro, eine verbesserte Vergütung der Azubis sowie eine Entgeltsteigerung um 10 Prozent bis Ende Februar 2020. Im Park-Klinikum sieht der Abschluss ebenfalls stark verbesserte Konditionen vor. Dr. Roland Bantle: „Bis Ende September 2020 gibt es rund 17 Prozent mehr für alle. Die Steigerung setzt sich aus einer Einmalzahlung von 250 Euro sowie 14,75 Prozent Tarifsteigerung zusammen.“ Zusätzlich wird die Ausbildungsvergütung weiter erhöht.

In der vergangenen Woche war es nach einem einseitigen Abbruch der Verhandlungen durch ver.di zu Warnstreiks an beiden Kliniken gekommen. „Streik ist nie eine Lösung“, betont Roland Bantle, „verhandelt wird am Tisch und nicht auf der Straße. Deshalb sind wir froh, dass unser stetiger Verhandlungswille einen konstruktiven Dialog mit ver.di und am Ende ein gutes Ergebnis ermöglicht hat.“

Die Einigung sorgt bei den insgesamt rund 1.500 Beschäftigten im nicht-ärztlichen Dienst am Helios Klinikstandort Leipzig für Sicherheit bei der Entgeltentwicklung. „Unser höchst attraktiver Abschluss ist ein klares Signal an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass wir auf attraktive Bedingungen für ihre Arbeit setzen. Trotz gewachsener wirtschaftlicher Herausforderungen wollen wir unseren hohen Fachkräftebedarf mit einem lukrativen Entgelttarif und guten betrieblichen Arbeitsbedingungen gerecht werden“, so Bantle. Interessierte Pflegekräfte können sich unter www.jeder-tag-ein-held.de über offene Stellen informieren und direkt bewerben.

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

Telefon

0341 865-2191