Eine weitere Kapazität an Bord
Prof. Dr. Helmut Witzigmann verstärkt das Team der Viszeralchirurgie

Eine weitere Kapazität an Bord

Leipzig

Die Suche nach neuen Herausforderungen ist keine Frage des Alters. Für Prof. Dr. Helmut Witzigmann stand deshalb schon vor seiner Pensionierung 2019 fest, dass der Altersruhestand für ihn keine Alternative zur beruflichen Praxis ist. Vielmehr möchte sich der 69-Jährige weiter aktiv einbringen, sein Wissen mit anderen Medizinern teilen und Patienten zugutekommen lassen. Von diesem Ansinnen profitiert in besonderem Maße das Helios Park-Klinikum Leipzig.

Prof. Helmut Witzigmann im Diagnosegespräch mit Prof. Michael Bartels
Prof. Helmut Witzigmann im Diagnosegespräch mit Prof. Michael Bartels

Dreizehn Jahre, bis zum Ende seines regulären Berufslebens, leitete Prof. Witzigmann die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie des städtischen Klinikums Dresden-Friedrichstadt. Es waren erfolgreiche Jahre, nicht zuletzt aufgrund vieler richtig gezogener Schlüsse. In Dresden bedauerte man daher seinen Abschied, längst erkennend, wie umfassend der medizinische Background des als ruhig und bescheiden beschriebenen Arztes ist.


Wiederkehr nach Leipzig
Dass Prof. Helmut Witzigmann nun zum Team der Viszeralchirurgie des Park-Klinikums Leipzig gehört, ist kein Zufall. Schon einmal, 1993, führte ihn sein beruflicher Weg in die Messestadt. In dieser Zeit gehörte er unter anderem zum Leber- und Nierentransplantationsteam der Universität Leipzig. Unter seiner Leitung wurde 1998 die Bauchspeicheldrüsen (Pankreas-)transplantation etabliert. 
1998 habilitierte er sich, erhielt die Lehrberechtigung und wurde 2002 schließlich zum Professor berufen. Sein Spezialgebiet war da schon die Bauchspeicheldrüse, der er sich fortan verstärkt widmete.
Einen guten und engen persönlichen Draht pflegte Prof. Witzigmann stets mit Prof. Dr. Michael Bartels, dem Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Helios Standort Leipzig, mit dem er viele Jahre an der Universität zusammenarbeitete. Bartels erkannte die Gunst der Stunde und sprach seinen ehemaligen Kollegen an, ob er sich vorstellen könne, trotz seines verdienten Ruhestandes zeitweise am Helios Park-Klinikum zu arbeiten.


Beratende Expertise
Die Antwort fiel erhofft klar und eindeutig aus. Das hohe fachliche Niveau am Helios Park-Klinikum und in diesem Zusammenhang die Zertifizierung durch die Deutsche Krebsgesellschaft für die Behandlung von Darm-, Bauchspeicheldrüsen- und seit kurzem auch Leberkrebskrebserkrankungen sei ein Anreiz für ihn gewesen, das Team in Leipzig langfristig zu unterstützen. “Die Viszeralchirurgie, ganz besonders die Leber- und Pankreaschirurgie, wird im Park-Klinikum auf einem sehr hohen Niveau betrieben”, so sein fachkundiges Urteil. 

Einmal in der Woche, und natürlich auch flexibel, verstärkt Prof. Witzigmann fortan das Team von Prof. Bartels, insbesondere unterstützend bei komplexen viszeralchirgischen Eingriffen. “Medizinischer Erfolg hängt nicht zuletzt auch vom Können und Handeln der beteiligten Personen ab. Prof. Witzigmann, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie, ist durch sein Wissen und seine Erfahrung eine Bereicherung für unsere Klinik“, freut sich Prof. Michael Bartels.
 

Prof. Dr. Helmut Witzigmann

Facharzt für Viszeralchirurgie/spez. Viszeralchirurgie
Prof. Dr. Helmut Witzigmann
Viszeralonkologisches Zentrum

Im Viszeralonkologischen Zentrum sind alle Fachrichtungen vereint, die an der Behandlung von Tumorerkrankungen des Bauchraums/ des Verdauungstrakts beteiligt sind. Hier geht’s zum Fachbereich