Besucherstopp in Leipziger Helios Kliniken
Pressemitteilung

Besucherstopp in Leipziger Helios Kliniken

Leipzig

Das Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig setzen ab sofort einen generellen Besucherstopp zum Schutz ihrer Patienten und Mitarbeiter um. Die Kliniken folgen damit einer Anweisung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Eindämmung des Corona-Virus.

„Es handelt sich um eine vorsorgliche Maßnahme“, erklären Prof. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig, und Priv.-Doz. Dr. Ulrich Halm, Ärztlicher Direktor des Helios Park-Klinikums Leipzig. „Wir bitten unsere Patienten und deren Angehörigen um Verständnis und aktive Mithilfe, um den Schutz der Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter sowie ihrer Familien zu gewährleisten.“

Ausnahmen vom Besucherstopp gelten in Rücksprache mit dem Stationspersonal für Eltern von stationär betreuten Kindern sowie Angehörige Schwerstkranker. Ab Montag (16. März) werde zudem die Cafeteria des Helios Park-Klinikums Leipzig für Patienten und Besucher geschlossen. Die Essensversorgung von Patienten bleibt von den Regelungen unberührt.

Es handelt sich um eine vorsorgliche Maßnahme.

Priv.-Doz. Dr. Ulrich Halm ist Ärztlicher Direktor des Helios Park-Klinikums Leipzig

Die Ärztlichen Direktoren betonen: „Unsere Kliniken sind grundsätzlich auf die pflegerische und medizinische Betreuung infektiöser Patienten sehr gut vorbereitet. Wir appellieren auch an jene Menschen, die nicht im Krankenhaus sind, ihrer Eigenverantwortung und Verantwortung im Alltag gegenüber anderen gerecht zu werden. Helfen Sie durch umsichtiges Handeln mit, das Virus zu stoppen.“

Die hauseigene Task Force tagt seit einigen Wochen regelmäßig und ist in ständigem Austausch mit den Gesundheitsämtern. Dadurch wird sichergestellt, dass sowohl der Pandemieplan als auch die interne und externe Kommunikation fortlaufend aktuell gehalten wird.

Wir bitten unsere Patienten und deren Angehörigen um Verständnis und aktive Mithilfe, um den Schutz der Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter sowie ihrer Familien zu gewährleisten.

Prof. Gerhard Hindricks ist Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig
check

Jeder einzelne kann etwas tun

Schützen Sie sich selbst und ihre Mitmenschen und halten Sie sich an die allgemeinen Hygieneregeln. Dazu gehören:

  • regelmäßiges und sorgfältiges Händewaschen mit Seife
  • Taschentücher nur einmal benutzen
  • Niesen in die Ellenbeuge – nicht in den freien Raum
  • 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

Telefon

0341 865-2191