Darmbeschwerden

Die Operationen in der Darmchirurgie werden vorwiegend in schonender laparoskopischer Technik durchgeführt.

Auch sehr tief sitzende Rektumkarzinome können wir kontinenzerhaltend operieren.

Wir bieten Ihnen:

  • Chirurgie bei Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa)
  • Chirurgische Behandlung der Sigmadivertikulitis
  • Chirurgische Behandlung von Verwachsungsbeschwerden (Adhäsiolyse)
  • Chirurgische Behandlung von Kolon- und Rektumkarzinomen
Krankheitsbild: Darmkrebs (Kolorektales Karzinom)

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in den westlichen Ländern. Darmkrebs kann – im Gegensatz etwa zum Lungenkrebs – durch frühe Entfernung von (noch) gutartigen Polypen vermieden oder durch Früherkennung oft komplett geheilt werden. Neben den Ernährungsgewohnheiten tragen auch genetische Faktoren zur Entstehung von Darmkrebs bei. Das Gefährliche am Darmkrebs ist, dass er oft jahrelang im Darm wächst und größer wird, ohne Symptome zu verursachen. Erste Anzeichen können auch leicht mit anderen, harmloseren Erkrankungen verwechselt werden. Da die Heilungschancen entscheidend davon abhängen, dass ein bösartiger Tumor so früh wie möglich entdeckt wird, sind Vorsorgeuntersuchungen bei Darmkrebs ganz besonders wichtig. Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, wie etwa häufige Verstopfung, Krämpfe oder wiederkehrender Durchfall, sollten immer durch einen Arzt abgeklärt werden.

Sprechzeit Kolorektale Chirurgie und Darmzentrum, Proktologie

Telefon

0341 864-2254, 0341 864-2254

Öffnungszeiten

Dienstags, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Im Leipziger Darmzentrum

... besprechen wir patientenindividuell die optimale Behandlung im interdisziplinären Tumorboard.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dr. Klein

Neue Behandlungsmethode

Mehr Sicherheit für die Lebensqualität: Patienten mit Enddarmkrebs können am Helios Park-Klinikum Leipzig mit einer neuen, schonenderen Technik (taTME) operiert werden.