Interventionelle Verfahren für die Gefäßmedizin

  • Arterielle Revaskularisationen bei pAVK inklusive Below-the-Knee (BTK)
    • Stent inkl. Drug Eluting
    • PTA inkl. Drug Eluting
    • Thrombektomie, lokale Thrombolyse lokale Spasmolyse
  • Stentgraft von Aortenaneurysma mit Endovascular Aortic Repair (EVAR und TEVAR)
  • Vorbereitung einer EVAR (Embolisation von Lumbalarterien und AMS)
  • Endovaskuläre und perkutane Endoleakbehandlung
  • Rekanalisation von Venen mittels PTA, Stent, Thrombektomie bzw. lokaler Thrombolyse
  • Extraktion von intravasalen Fremdkörpern
  • Embolisation/Sklerosierung von arteriovenösen Malformationen (AVM)
  • Sklerosierung von Varizen bzw. bei pelviner Hypertonie
  • Anlage von zentralen Venenkathetern (auch getunnelt und PICC-Line) und Portsystemen (inkl. Miniport am Arm)
  • Repositionierung oder Thrombektomie von intravenösen Kathetersystemen (z. B. Ports)
  • superselektive Blutentnahmen/Stufenkatheter
    • Sinus petrosus
    • Nebenschilddrüsen
    • Nebennieren
  • Repositionierung oder Thrombektomie von intravenösen Kathetersystemen (beispielsweise bei fehlliegenden oder okkludierten Ports, ZVK)
  • Rekanalisation inklusive Stentversorgung mediastinaler Venen bei oberer oder unterer Einflussstauung
  • Präoperative Pfortaderembolisation
  • Hämorrhoiden Embolisation
  • Milzarterienembolisation bei portaler Hypertension oder Splenic Steal Syndrom

So erreichen Sie uns

Direkt-Hotline (0341) 864-252490
E-Mail E-Mail senden
Mo–Fr 07:30–17:00 Uhr