Leistungen

Funktionsdiagnostik des Magen-Darm-Trakts

Grafik: Verdauungstrakt
Die Grafik veranschaulicht den menschlichen Verdauungstrakt.

Mittels geeigneter Methoden und moderner Medizintechnik können wir Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts oder bestimmte Unverträglichkeiten diagnostizieren. Wesentliche Erkrankungen, wo die Untersuchungen zum Einsatz kommen, sind Schluckstörungen, Durchfälle und Inkontinenz sowie Verstopfung.

Diese gastroenterologischen Funktionstests führen wir insbesondere durch: 

  • Hochauflösende Ösophagusmanometrie
  • Langzeit-pH-Metrie-Impedanzmessung des Ösophagus
  • Oropharyngeale Funktionsuntersuchungen (FEES)
  • Hinton-Test (in Zusammenarbeit mit der Abteilung Radiologie)
  • Anorektale Manometrie
  • 13C-Atemtest zum Nachweis von Helicobacter pylori
  • H2-Atemtests zur Bestimmung von Zuckeraufnahmestörungen und der bakteriellen Fehlbesiedlung des Dünndarms
Erkrankungen des Verdauungstraktes

Die häufigsten im Krankenhaus behandelten Erkrankungen des Verdauungstraktes sind Darmkrebs, Gallen-, Bauchspeicheldrüsen- und Speiseröhrenkrankheiten sowie Leisten-, Nabel- und Bauchwandbrüche. Bei der Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen spielt die fachübergreifende Zusammenarbeit von Innerer Medizin (Gastroenterologie) und Viszeralchirurgie eine wichtige Rolle.

Sprechzeiten Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Telefon

0341 864-2261, -2254

Öffnungszeiten

Freitags, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie nach individueller Vereinbarung

Arbeitsgruppe Schluckstörungen

 Besondere Expertise haben unsere Mediziner im Bereich der Behandlung von Dysphagien (Schluckstörungen).