GeriNet

Vernetzung und Kooperation

Vernetzung und Kooperation

Unsere Klinik ist Leiteinrichtung im Rahmen des geriatrischen Modellprojektes GeriNet Leipzig des sächsischen Sozialministeriums.

Unsere Klinik für Akutgeriatrie und Frührehabilitation arbeitet im Rahmen des geriatrischen Netzwerks Leipzig (GeriNet) aktiv mit

  • an der Erfassung von Versorgungsproblemen geriatrischer Patienten in der Gesundheitsregion Leipzig,
  • an der Erstellung von Lösungsansätzen und Standards zum geriatrischen Screening und der Entwicklung und Implementierung von Versorgungspfaden insbesondere hinsichtlich Demenz, Alterstraumatologie, Alterskardiologie,
  • an der Lösung von Schnittstellenproblemen insbesondere bei der Überleitung zwischen den sozialen und medizinischen Versorgungsstrukturen sowie
  • an der Optimierung der Nachfolgeversorgung sowie Prävention im ambulanten Bereich.

Damit gewährleisten wir eine moderne und umfassende medizinische Betreuung älterer Patienten, die gekennzeichnet ist durch

  • eine ganzheitliche Betrachtungsweise,
  • eine Gewährleistung kontinuierlicher Betreuungsketten,
  • ein kontinuierliches, einheitliches und abgestuftes Betreuungsregime durch alle Phasen des Krankheits- und Genesungsprozesses (Kontinuität im zeitlichen Ablauf, in medizinischer Diagnostik und Therapie, im Rehabilitationskonzept, in Assessmentmethodik).

Um eine bedarfs- und indikationsgerechte Nutzung der geriatrischen Akutversorgung und Rehabilitation sicherzustellen, pflegen wir eine enge Kooperation und Koordination mit allen, die an dem Behandlungsprozess beteiligt sind. Dazu gehören

  • niedergelassene Ärzten der Versorgungsregion,
  • Krankenhäuser der Stadt Leipzig und Umgebung,
  • Rehabilitationskliniken,
  • der öffentliche Gesundheitsdienst und das Sozialamt sowie
  • Sozialstationen, Pflegeeinrichtungen, Selbsthilfegruppen und die Wohnungswirtschaft.
Einen besonderen Stellenwert ...

nimmt die vertrauensvolle und kontinuierliche Zusammenarbeit (Information, Beratung, Abstimmung) mit dem Hausarzt des Patienten während der Zeit des Frührehabilitationsprozesses bzw. der Akutbehandlung ein. Dieser fachliche Austausch ist für die langfristige Entwicklung des Gesundheitszustandes und für die Gestaltung der Lebensqualität des älteren Menschen von entscheidender Bedeutung.