Herzzentrum erhält deutsches Gütesiegel als Kompetenzzentrum für reanimierte Patienten
Pressemitteilung

Herzzentrum erhält deutsches Gütesiegel als Kompetenzzentrum für reanimierte Patienten

Leipzig

Das Herzzentrum Leipzig gehört zu den bundesweit ersten zertifizierten Zentren für die Behandlung von Patienten nach Herzkreislauf-Stillstand. Im Cardiac Arrest Center, das auf Reanimierte spezialisiert ist, steigt die Überlebenschance im Vergleich zu anderen Kliniken.

Wer mit einem Herzkreislauf-Stillstand ins Krankenhaus kommt, muss schnell durch ein geschultes Behandlungsteam versorgt werden. Das Herzzentrum Leipzig bietet seit Herbst 2017 die dafür notwendigen Strukturen in einem sogenannten Cardiac Arrest Center an. Als eines der ersten Zentren in Deutschland ist es jetzt vom Deutschen Rat für Wiederbelebung gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie nach einem einheitlichen, überprüfbaren Standard erfolgreich zertifiziert worden. „Die Versorgung von Patienten nach einem plötzlichen Herzstillstand gehört zu unseren Kernkompetenzen. Wir freuen uns, dass wir als eines der ersten deutschen Medizinzentren das Siegel für unsere eingespielten Abläufe, standardisierten Prozesse und die interdisziplinäre fachliche Versorgung in der Klinik erhalten haben“, unterstreicht Prof. Dr. Holger Thiele, Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie – Helios Stiftungsprofessur.

Eine der größten Herausforderungen beim Herzinfarkt: Das Klinikteam muss schnell sein und trotzdem abgewogen und individuell auf jeden Patienten eingehen. Im Cardiac Arrest Center des Herzzentrums können rund um die Uhr Herzkatheter gelegt werden, Herz-Lungen-Maschinen stehen bereit, hochspezialisierte Ärzte sind für die Patienten da. „Wer eine Reanimations­situation überlebt und ins Herzzentrum gebracht werden kann, findet hier optimale Bedingungen vor. Die Überlebensrate unserer Patienten ist hoch.“ Damit können schwerwiegende Schäden an Gehirn, Herz, Lunge und anderen wichtigen Organen verhindert werden. Laut den Daten des Deutschen Reanimationsregisters verbessern professionelle Zentrumsstrukturen die Überlebensraten der betroffenen Patienten.

Das Herzzentrum Leipzig war im Herbst 2017 eines der ersten deutschen Zentren, das ein Cardiac Arrest Center gegründet hat. Prof. Dr. Holger Thiele konnte als Experte federführend unter dem Dach des Deutschen Rates für Wiederbelebung Qualitätskriterien für die Zertifizierung von Cardiac Arrest Centern in Deutschland mit erarbeiten. Die Zertifizierungsverfahren werden jetzt auf Deutschland ausgerollt. Das Herzzentrum Leipzig hat als Pilotklinik das Audit erfolgreich bestanden. Die Einhaltung der geprüften Kriterien erlaubt die qualitativ bestmögliche Behandlung dieser schwer kranken Patienten.

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

E-Mail

Telefon

0341 865-2191