Herzteam komplett
Pressemitteilung

Herzteam komplett

Leipzig

Prof. Dr. Holger Thiele ist neuer Chefarzt und Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie – HELIOS Stiftungsprofessur am Herzzentrum Leipzig Leipzig

Prof. Dr. Holger Thiele ist neuer Chefarzt und Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie - HELIOS Stiftungsprofessur am Herzzentrum Leipzig

Am 1. September 2017 tritt Professor Dr. Holger Thiele seinen Dienst als Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie – HELIOS Stiftungsprofessur am Herzzentrum Leipzig an. Er folgt damit auf Professor Dr. Gerhard Schuler, der Ende März 2017 als langjähriger Direktor der Klinik in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Holger Thiele ist dem Herzzentrum bestens vertraut. Bevor er 2013 an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein an der Universität zu Lübeck als Ordinarius berufen wurde und dort die Medizinische Klinik II in Lübeck leitete, war er viele Jahre am Herzzentrum Leipzig tätig. "Ich habe bereits 18 Jahre am Herzzentrum Leipzig unter Professor Gerhard Schuler arbeiten dürfen, einen Großteil meiner Ausbildung hier absolviert – eine Zeit, die mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich sehr geprägt hat. Es fühlt sich deshalb auch ein bisschen an, wie nach Hause zu kommen", erklärt der Kardiologe.

"Das Herzzentrum mit der Klinik für Kardiologie ist ein sehr gut organisiertes Zentrum der kardiovaskulären Spitzenmedizin", so Professor Thiele weiter. "Die optimale Ausstattung, die äußerst innovative Medizin im Bereich der herzmedizinischen Erkrankungen und auch die intensiv betriebene Forschung bieten ideale Grundvoraussetzungen, die hervorragende Arbeit der Klinik für Kardiologie zum einen fortzusetzen, zum anderen aber auch, das Leistungsspektrum um weitere medizinische Schwerpunkte zu ergänzen, so zum Beispiel in der Therapie der Herzschwäche", erläutert der Mediziner seine Vorhaben für die Universitätsklinik für Kardiologie – HELIOS Stiftungsprofessur am Herzzentrum Leipzig.

"Wir freuen uns sehr, mit Professor Holger Thiele einen so renommierten und anerkannten Mediziner gewonnen zu haben und mit ihm unseren hohen internationalen Ansprüchen und Standards an Qualität, Innovation und Professionalität gerecht zu werden", sagt Diana Lohmann, Geschäftsführerin des Herzzentrums Leipzig.

Neben seiner klinischen Tätigkeit am Herzzentrum wird Professor Thiele außerdem im Rahmen der W3-HELIOS Stiftungsprofessur intensiv in die Forschung und Lehre an der Universität Leipzig eingebunden sein. "Professor Thiele hat eine enorme Kompetenz in der Kardiologie und ist ein hervorragender klinischer Wissenschaftler mit leitlinienrelevanten Arbeiten", zeigt sich Professor Michael Stumvoll, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig über die Neubesetzung erfreut. "Er bereichert mit seiner Expertise in der interventionellen Kardiologie und Herzinsuffizienz gekoppelt mit der enormen Erfahrung in der Konzeption und Durchführung großer klinischer Studien erheblich die universitäre herzmedizinische Landschaft in Leipzig." Zur Person: Holger Thiele wurde 1969 in Berlin geboren und hat in Berlin an der Freien Universität studiert. Nach anfänglicher Ausbildung in Berlin wechselte er 1997 an das Herzzentrum Leipzig und war dort bis 2013 tätig. Diese Zeit wurde unterbrochen von Forschungsaufenthalten in Leeds, Großbritannien und Berlin. Am Herzzentrum Leipzig erwarb er seine Facharztkompetenz für Innere Medizin/Kardiologie/Angiologie und auch Intensivmedizin als auch kardiale Magnetresonanztomographie. Von Dezember 2013 an war er W3-Professor für Innere Medizin/Kardiologie und Direktor der Medizinischen Klinik II des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck. Holger Thiele ist ein international anerkannter Kardiologe, der für seine klinischen und wissenschaftlichen Verdienste viele internationale Auszeichnungen erhalten und in allen hochrangigen internationalen Journalen publiziert hat.

Über das Herzzentrum Leipzig:
Das Herzzentrum Leipzig bietet mit seinen 440 Betten und zehn tagesklinischen Betten in der Universitätsklinik für Herzchirurgie, der Universitätsklinik für Kardiologie - HELIOS Stiftungsprofessur (inkl. der Abteilung für Rhythmologie) und der Universitätsklinik für Kinderkardiologie sowie den Abteilungen für Anästhesiologie und Radiologie Hochleistungsmedizin rund um das Herz. Unter der Leitung international erfahrener Ärzte und namhafter Wissenschaftler arbeitet am Herzzentrum Leipzig ein Team von mehr als 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit der Inbetriebnahme im September 1994 besteht mit dem Freistaat Sachsen und der Universität Leipzig ein Kooperations- und Nutzungsvertrag. Das rechtlich und wirtschaftlich selbständige Herzzentrum kooperiert eng mit der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Seit 2014 ist das Herzzentrum Leipzig eine 100-prozentige Tochter der HELIOS Kliniken GmbH.

Über die HELIOS Kliniken Gruppe:
HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt:
Juliane Dylus, Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation
Herzzentrum Leipzig, HELIOS Park-Klinikum Leipzig
Telefon: (0341) 865-21 91 | E-MAIL