Forsa-Studie: Covid-19-Impfbereitschaft nimmt zu – Herzzentrum bietet Informationen auf Facebook

Forsa-Studie: Covid-19-Impfbereitschaft nimmt zu – Herzzentrum bietet Informationen auf Facebook

Leipzig

58 Prozent der Deutschen würden sich gegen Covid-19 impfen lassen – Impfbereitschaft in Helios Belegschaft bei über 70 Prozent. Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig bereits geimpft. In dieser Woche startet die zweite Impfrunde.

Mit dem Marktforschungsinstitut forsa hat Helios, Europas größter privater Klinikbetreiber, Anfang Dezember eine wöchentliche repräsentative Befragung der deutschen Bevölkerung zum Thema Corona-Impfungen gestartet. Nach vier Wochen seit Studienbeginn lässt sich erkennen: Die Impfbereitschaft der Deutschen steigt. Während bei der ersten Befragungsrunde in der Woche vom 7. Dezember insgesamt 43 Prozent angaben, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, sobald dies möglich sei, liegt die Bereitschaft in der ersten Woche des neuen Jahres bereits bei 58 Prozent. Gleichzeitig sinken die Bedenken der Befragten: Anfang Dezember war noch fast jeder Zweite (48 Prozent) gegenüber der Impfung verhalten und wollte erst mal abwarten. Vier Wochen später ist nur noch ein Drittel (34 Prozent) skeptisch.

„Der Anstieg der Impfbereitschaft ist deutlich sichtbar und zeigt, dass das Vertrauen in die Impfung zunimmt“, sagt Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin. „Auch in den Kliniken sehen wir seit Jahresbeginn eine Zunahme der Impfbereitschaft bei unseren Kolleginnen und Kollegen, diese liegt aktuell bei über 70 Prozent“, ergänzt Prof. Dr. Meier-Hellmann.

Unser Ziel ist es, möglichst schnell viele Mitarbeitende so gut wie möglich zu schützen, damit wir weiter unseren Patientinnen und Patienten helfen können.

Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor am Herzzentrum Leipzig

Am Herzzentrum und Helios Park-Klinikum Leipzig begannen am 29. Dezember 2020 die Impfungen für die Mitarbeitenden – innerhalb einer Woche wurden über 1.000 Kolleginnen und Kollegen geimpft. Eine außergewöhnliche Team-Leistung, wie der Ärztliche Direktor des Herzzentrums, Prof. Dr. Gerhard Hindricks, betont: „Unser Ziel ist es, möglichst schnell viele Mitarbeitende so gut wie möglich zu schützen, damit wir weiter unseren Patientinnen und Patienten helfen können.“ In dieser Woche sind die Zweit-Impfungen für die Kolleginnen und Kollegen der ersten Impfrunde gestartet, weiterer Impfstoff werde erwartet.

Da die Corona-Impfung in der Bevölkerung zu vielen Fragen führt, veranstaltet das Herzzentrum Leipzig am 28. Januar 2021 eine Live-Schaltung auf dem klinikeigenen Facebook-Kanal. Von 17:00 bis 18:00 Uhr informieren Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor am Herzzentrum Leipzig, und Privat-Dozentin Dr. Irit Nachtigall, Impf-Expertin und Mitglied des Pandemie-Stabs bei Helios, was bisher zu den Impfstoffen bekannt ist und worauf Herzpatienten im Speziellen achten müssen.

Alle 89 Helios Kliniken in Deutschland haben den Bedarf an Covid-19-Impfstoff gemeldet. Seit dem 27.12. impfen die ersten Helios Kliniken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemäß der Coronavirus-Impfverordnung. Im Vorfeld hat Helios ein umfangreiches Aufklärungsangebot vorbereitet, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter transparent und umfangreich über die Impfung und die Impfstoffe zu informieren.

„Es ist wichtig, dass wir das Virus in den Griff bekommen. Die Impfung ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Wir hoffen daher, dass wir zumindest allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit höchster Priorität laut Coronavirus-Impfverordnung im Laufe der nächsten Wochen ein Impfangebot machen können“, fasst Prof. Dr. Meier-Hellmann die Lage zusammen.

Pressekontakt

Nicole Menzel

Referentin Unternehmenskommunikation
Nicole Menzel

Telefon

0341 865-2192