Rhythmologie

Home-Monitoring, Ereignisrekorder & Co.

Home-Monitoring, Ereignisrekorder & Co.

Die moderne Technik erlaubt uns Medizinern heute die Langzeitüberwachung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen. Das Ziel: die Erkrankung genauer zu diagnostizieren und im Notfall schnell zu handeln.

Ereignisrekorder

Ereignisrekorder sind kleine implantierbare EKG-Monitore, welche automatisch oder patientenaktiviert Herzrhythmusstörungen aufzeichnen können. Diese Geräte sind effektive Hilfsmittel in der Diagnostik von nur anfallsweise auftretenden Rhythmusstörungen bei ausgewählten Patienten, mittlerweile sehr klein und minimal-invasiv zu implantieren. Durch eine zusätzlich verfügbare Fernabfrage können wir Rhythmus-Auffälligkeiten frühestmöglich diagnostizieren und die Patienten zeitnah einer entsprechenden Behandlung zugeführen.

Home-Monitoring

Zahlreiche Ereignisrekorder, Herzschrittmacher und Defibrillatoren können heutzutage durch eine Fernabfrage kontrolliert werden. Dieses Home-Monitoring setzen wir im Herzzentrum Leipzig häufig ein. Denn es ermöglicht uns die frühzeitige Erkennung von Rhythmusstörungen oder Gerätedefekten und die zeitnahe Initiierung einer entsprechenden Therapie.

Eine Studie, welche federführend von unserer Abteilung für Rhythmologie durchgeführt wurde, zeigte für Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz im Vergleich zur Standard-Therapie einen deutlichen Vorteil der Heim-Überwachung und sogar eine Reduktion der Sterblichkeitsrate.

Das Herzzentrum kann eine Betreuung des Home-Monitorings für einen Großteil der Herstellerfirmen dieser kleinen Helfer anbieten.

Extraktion von Implantaten

Kommt es zu Elektrodendefekten oder Infektionen von implantierten Aggregaten, können unsere Spezialisten ebenfalls helfen. Bei Infektionen im Bereich der Aggregattasche oder einer Hautperforation durch das Gerät muss das komplette System mitsamt den Elektroden entfernt werden. Wir setzen nicht nur neueste Technologien ein, mit denen Verwachsungen der Elektroden gelöst werden können, sondern setzen auch auf gezielte Weiterbildung unseres Teams. So können diese Eingriffe in unserer Abteilung sicher durchgeführt werden. Nach entsprechender antibiotischer Behandlung - diese kann patientenindividuell von drei Tagen bis vier Wochen dauern, kann ein neues Gerät implantiert werden.

Terminvereinbarung

Terminvergabe zur stationären Aufnahme Rhythmologie

Telefon

0341 865-14 13 / -14 31

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Intervention im EPU-Labor

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren