Leitlinien

Hygiene bei Helios

Hygiene bei Helios

Moderne Medizin ist ohne modernes Hygienemanagement nicht denkbar. Wir bei Helios haben Standards entwickelt, die für jedes Haus gelten.

Hygienefachpersonal

Jeder Standort bei Helios wird von einem Krankenhaushygieniker oder einem Regionalkrankenhaushygieniker betreut. Für jede Station und jeden Fachbereich gibt es zusätzlich Hygienebeauftragte in der Pflege oder hygienebeauftragte Ärzte.

Helios Leitfaden der Krankenhaushygiene

Der Leitfaden der Krankenhaushygiene ist eine Konzernregelung und somit für jeden Mitarbeiter in den Helios Kliniken verbindlich. Darin werden sowohl Themen der allgemeinen Hygiene (z.B. Kleiderordnung) als auch der speziellen Hygiene (z.B. Aufbereitung vom Medizinprodukten) behandelt. Zusätzlich enthält der Leitfaden regelmäßig aktualisierte Helios Hygiene- und Desinfektionspläne.

Unsere Standards und Regelungen gehen mit dem Infektionsschutzgesetz sowie der Hygieneverordnung des Freistaat Sachsens konform und stimmen mit den Empfehlungen der Robert Koch-Instituts überein.

Der Leitfaden steht jedem Mitarbeiter an allen Arbeitsplätzen als Nachschlagewerk zur Verfügung.

Helios Erregerleitfaden

Der Helios Erregerleitfaden ist ein weiteres Nachschlagewerk für den Alltag. Er beschreibt spezielle Maßnahmen, die bei nachgewiesenem Erreger, zu ergreifen sind.

iNOK und iNAB

Beide Programme wurden für die Helios Kliniken spezifisch entwickelt. Mit dem iNOK (Intranetbasierte Erfassung von nosokomialen und mitgebrachten multi-/panresistenten und weiteren infektionsrelevanten Erregern) erfassen und bewerten wir täglich mitgebrachte und nosokomiale Erreger.

Das iNAB (Intranetbasierte Antibiotika-Verbrauchsstatistik) gibt uns jederzeit die Möglichkeit, die Antibiotikaverbrauchsdichten einzelner Stationen zu berechnen und ebenfalls zu bewerten.

Diese Informationen sind auch den Mitarbeitern zugängig.