Zusammenarbeit zwischen der Universität in Mexiko und den Helios Kliniken in Leezen und Schwerin

Leezen

Die Helios Kliniken in Leezen und Schwerin freuen sich auf Verstärkung für die Pflegeteams. Schon Januar 2020 begrüßen wir 21 Pflegekräfte aus Mexiko, Guadalajara, die in unseren Kliniken ihre Arbeit als ausgebildete Pflegefachkräfte aufnehmen.
Derzeit erlernen sie noch in ihrem Heimatland fleißig die deutsche Sprache, mit dem Abschluss in B1. Die Weiterführung der Sprachausbildung in B2 erfolgt dann hier vor Ort.

Für die Auswahl weiterer Pflegekräfte kooperieren wir mit der Universität in Guadalajara. Zwecks Abstimmung und Koordination aber auch um einen Einblick in unseren Kliniken zu bekommen, sind derzeit zwei Vertreterinnen aus Mexiko, Keyla Sofia Baptista Bastos und Patricia Yokogawa Teraoka, zu Besuch bei uns.
Gemeinsam mit ihnen werden weitere Details der Zusammenarbeit abgestimmt. Dazu zählen die medizinischen Qualitätsansprüche und Standards in Deutschland, damit diese schon jetzt den Pflegestudenten an der Universität in Guadalajara vermittelt werden können.
Das Ziel der Kooperation mit der Universität besteht darin, die Versorgungsqualität unserer Patienten weiterhin in höchster Qualität zu gewährleisten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.