Gratulation an unsere Auszubildende zum erfolgreichen Abschulss in der Gesundheits- und Krankenpflege

Leezen

Wieder einmal ist eine dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpfleger beendet.
Mit Stolz nahmen die Auszubildenden der Helios Klinik Leezen die Glückwünsche von den Geschäftsführern Prof. Dr. med. habil. Bernd Frank und Thomas Clausing sowie von der Pflegedirektorin, Margareta Harnack, entgegen.

Drei Jahre haben sie die Schulbank gedrückt und im praktischen Alltag das theoretische Wissen umgesetzt und erweitert. 

Kollegin Simone Junghans, 46 Jahre, ist besonders stolz. Nach ihrer 20-jährigen Tätigkeit in einer Zahnarztpraxis fing sie 2015 als Mobilisationsassistentin in unserer Klinik an und hat schnell gemerkt, dass ihr die Arbeit mit den Patienten sehr viel Spaß bereitet. „Die Dankbarkeit der Patienten ist der größere Lohn für meine Arbeit.“ so Simone Junghans „Aber ich wollte mehr und ich habe mir auch mehr zugetraut. Leider waren mir aufgrund fehlender Qualifikation die Hände gebunden. Auf der Suche nach Möglichkeiten für einen qualifizierten Abschluss, habe ich sehr viel Unterstützung und Zuspruch von Pflegedirektorin Margareta Harnack und unserem damaligen Geschäftsführer Herrn Dellmann erhalten, ohne die ich die Ausbildung nicht hätte machen können.
Nun bin ich aber doch froh, wieder meine Freizeit für mich und mit meiner Familie zu genießen.“ erzählt sie strahlend.

Sie haben alle das Stellenangebot der Leezener Geschäftsführung angenommen und sind nun im Pflegebereich als Gesundheits- und Krankenpflege tätig.


Thomas Clausing sieht jetzt schon freudig den 1. September entgegen, um dann zwölf neue Auszubildenden zu begrüßen.

 


Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.