Pressemitteilung

Radiologische Praxis von Nippold erweitert das Medizinische Versorgungszentrum Kronach zum 1. April 2017

Kronach

Leistungsspektrum des MVZ wird ausgebaut.

Das an der HELIOS Frankenwaldklinik angesiedelte Medizinische Versorgungszentrum Kronach erweitert sein Leistungsspektrum. Zum 1. April 2017 wird der Kronacher Radiologe Alexander von Nippold das MVZ verstärken. Er wird seine Tätigkeit in den bestehenden Praxisräumen in der HELIOS Frankenwaldklinik fortführen.

 

Durch diese Weichenstellung kann die radiologische Versorgung im MVZ Kronach um die Computertomographie (CT) ergänzt. Die enge Verzahnung mit den bereits im MVZ Kronach vorhandenen Fachdisziplinen Chirurgie, Innere Medizin und Radiologie/MRT sowie die Radiologische Abteilung der HELIOS Frankenwaldklinik gewährleistet eine umfassende Patientenversorgung. Die Ärzteschaft des MVZ Kronach und der HELIOS Frankenwaldklinik arbeiten eng zusammen. So können im Notfall die Patienten auf kurzem Weg stationär behandelt werden und von weiteren modernen Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten profitieren.

 

Die Praxis ist weiterhin unter der bisherigen Telefonnummer (09261) 59-7330 erreichbar. Das bewährte Team der Praxis von Nippold wird die Patienten wie gewohnt betreuen.

 

Die Praxis ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Mo/Di/Do:  8.00 – 15.30 Uhr

Mittwoch:      8.00 – 13.00 Uhr

Freitag:          8.00 – 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

In der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach sowie im angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentrum werden jedes Jahr mehr als 11.000 Patienten stationär und weitere 23.000 Patienten ambulant von mehr als 600 Mitarbeitern medizinisch versorgt. Die zehn Fach- und eine Belegabteilung verfügen zusammen über 282 Betten.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 

 

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

 

Pressekontakt:

Dr. Stephan Zeidler

Leiter Unternehmenskommunikation & Marketing

Pressesprecher

 

Tel.:     +49 9261 59-6108

Mobil: +49 173 2170 411

E-Mail: stephan.zeidler@helios-gesundheit.de