Pflegekräfte von Morgen starten in die Ausbildung

Pflegekräfte von Morgen starten in die Ausbildung

Kronach

Die Berufsfachschule für Pflege des Helios Bildungszentrums in Kronach begrüßt in diesem Jahr 19 Auszubildende, die den Beruf der Pflegefachfrau bzw. des Pflegefachmanns erlernen. Innerhalb von drei Jahren werden die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis auf den Alltag in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Pflege vorbereitet.

Herausfordernde Aufgaben, spannende Einsatzgebiete und abwechslungsreiche Tätigkeiten erwarten die angehenden Pflegefachkräfte. Bis zu ihrem Examen in drei Jahren liegen vor den 19 Auszubildenden 2.100 theoretische und 2.500 praktische Unterrichtsstunden. Damit startet der zweite Jahrgang zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann an der Berufsfachschule in Kronach. In dieser noch jungen Ausbildung wurden die früheren Berufsausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer generalistischen zusammengeführt. So erklärt sich, dass neben 17 Auszubildenden der Helios Frankenwaldklinik Kronach auch zwei Schülerinnen die Schule besuchen, die ihren Ausbildungsvertrag mit einem Altenpflegeträger (Caritas bzw. ASB) abgeschlossen haben.

Das vielseitige Programm umfasst unter anderem wissenschaftliche Inhalte im Pflegebereich, Unterricht zu Pflegekonzepten und Einsätze in verschiedenen stationären und ambulanten Bereichen der Pflege. Der theoretische Unterricht findet in der Berufsfachschule statt. Die praktische Ausbildung machen die Schülerinnen und Schüler in der Helios Frankenwaldklinik Kronach und in verschiedenen Einrichtungen der Langzeitpflege, der ambulanten Pflege und Psychiatrie.

Die Azubis werden während ihrer Ausbildung von verschiedenen Fachleuten – Pflegepädagogen, Praxisanleitern, examinierten Pflegekräften, Ärzten und Fachdozenten – begleitet. Nach bestandener Prüfung stehen den Pflegefachkräften viele berufliche Wege offen, wie beispielsweise Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Anästhesie, der Intensivpflege oder im Operationsdienst. Auch ein pflegewissenschaftliches Studium ist im Anschluss möglich.

„Die Suche nach dem passenden Beruf ist in der Corona-Zeit für Schülerinnen und Schüler nicht einfach. Mein Kollegium und mich freut es umso mehr, nun den neuen Jahrgang bei uns begrüßen zu dürfen!“, sagt Schulleiter Mathias Lau. Die Auszubildenden hätten eine gute Wahl getroffen, denn der Pflegeberuf sei sowohl zukunftssicher, als auch sinnstiftend. Ab sofort können sich Interessierte für den nächsten Ausbildungsjahrgang im September 2022 bewerben (Berufsfachschule für Pflege, Friesener Str. 41, 96317 Kronach).

Stefan Studtrucker

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Studtrucker

Telefon

(09261) 59-6108