Ein nächster Schritt der Helios Frankenwaldklinik hin zur Normalität

Lockerung der Corona-Maßnahmen

Kronach

Die Helios Frankenwaldklinik Kronach geht einen nächsten Schritt in Richtung „Normalität“ und lockert die Corona-Maßnahmen. Damit entspricht die Klinik den aktuellen Vorgaben zur Infektionsschutzmaßnahmenverordnung durch das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Es gibt wieder ein Stück mehr „Normalität“ für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher der Helios Frankenwaldklinik Kronach.

Ab Freitag, den 1.Juli 2022 gilt in der Klinik lediglich eine Pflicht einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Als Vorsichtmaßnahme wird eine FFP2-Maske jedoch weiterhin im gesamten Haus, insbesondere in vulnerablen Bereichen, wie beispielweise der Intensivstation, empfohlen. Darüber hinaus wird die Anzahl der täglichen Besucher auf zwei Personen pro Patient:in erhöht. Eine zeitliche Begrenzung innerhalb der Besuchszeiten entfällt komplett. Diese sind weiterhin täglich auf Normalstation von 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Bei Schwangeren ist eine festgelegte Bezugsperson dazu berechtigt, jederzeit die werdende Mutter zu besuchen. Bei Patientinnen und Patienten mit Covid-19 ist ein Besuch in Ausnahmefällen möglich, etwa zur Begleitung Sterbender. Zusätzlich öffnet auch die Cafeteria der Klinik wieder für externe Gäste sowie Besucher:innen.

Da in der Bevölkerung weniger Bedarf an Testungen besteht, wird das Bürgertestzentrum vor der Frankenwaldklinik zum 01.07.2022 vorerst ruhen. Personen, die einen Antigenschnelltest benötigen, werden an die auf der Homepage des Landkreises Kronach aufgeführten Schnellteststellen verwiesen. Besucher:innen, die zu stationären Patient:innen möchten, benötigen laut Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weiterhin einen tagesaktuellen, negativen Test. Patientinnen und Patienten, die zu ambulanten Terminen in die Klinik oder ins Helios MVZ Kronach kommen, benötigen allerdings keinen Schnelltest mehr. Dies gilt unabhängig vom Impfstatus für alle Patientinnen und Patienten.