• Vorträge informieren über Ursachen und Therapiemöglichkeiten

Hilfe bei Inkontinenz für Männer und Frauen

Kronach

Es ist ein Thema, über das niemand gerne spricht und das zumeist schamhaft behandelt wird: Inkontinenz.

Sie betrifft Männer wie Frauen und ist weit verbreitet. Jeder neunte in Deutschland erlebt Inkontinenz, doch nur wenige sprechen offen über sie. Dabei gibt es vielversprechende Therapien. Der erste Schritt ist ein Gespräch mit dem Arzt. 

Auch in der Kronacher Helios Frankenwaldklinik stellen sich immer wieder Patienten mit Inkontinenzerkrankungen vor und suchen Hilfe und Rat bei den Ärzten. Anlässlich des Internationalen Inkontinenztags 2018 lädt die Klinik daher am Mittwoch, dem 4. Juli 2018, um 17.00 Uhr zu einem Informationsabend mit zwei Vorträgen für Betroffene und Interessierte ein. Die Vorträge finden im Veranstaltungsraum der Helios Frankenwaldklinik Kronach im 4. Obergeschoss statt. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Im ersten Beitrag informiert Dr. Annett Reinisch, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe, über „Die Blasenschwäche der Frau – Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten“. Im Anschluss referiert Thomas Wendrich, Sektionsleiter der Allgemein und Viszeralchirurgie, über „Anale Stuhl-Inkontinenz bei der Frau und beim Mann“. Selbstverständlich haben die Teilnehmer nach den Vorträgen Gelegenheit, ihre Fragen an die Ärzte zu richten.

Pressekontakt:

Claudia Holland-Jopp

ehem. Referentin d. Geschäftsführung
Claudia Holland-Jopp