Helios Frankenwaldklinik Kronach öffnet am 17. März die Türen für Besucher
• Landrat und Bürgermeister haben Teilnahme zugesagt

Helios Frankenwaldklinik Kronach öffnet am 17. März die Türen für Besucher

Kronach

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich schon auf die Besucher, denn am 17. März steht ein nicht alltägliches Ereignis an. Die Helios Frankenwaldklinik Kronach lädt zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.

Prominenter Besuch hat sich bereits angesagt: Gemeinsam mit Landrat Klaus Löffler und Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein wird Klinikgeschäftsführer Dr. Christian Kloeters um 10.30 Uhr den „Tag der offenen Tür“ offiziell eröffnen und die Gäste zu einem gemeinsam Rundgang durch die Klinik einladen. 

Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, einen Blick in die Arbeit eines modernen Krankenhauses zu werfen. Für die Gäste steht ein interessantes Programm zur Verfügung. Alle Fachbereiche der Klinik sind vertreten und zeigen den Besuchern das aktuelle Leistungsspektrum. Und an vielen Informationsständen können die Besucher selbst einmal Hand anlegen: Ob im begehbaren Herzmodell, bei den „Bauchchirurgen“ und den Internisten der Gastroenterologie, überall finden sich Gelegenheiten, selbst aktiv zu werden. 

Diese und zahlreiche andere Angebote erwarten die Besucher. Ärzte, Pflegekräfte und viele andere Mitarbeiter stehen an diesem Tag gerne für Fragen der Gäste zur Verfügung. Vorträge und Infostände ergänzen das Programm. Und wer sich für eine berufliche Perspektive in der Frankenwaldklinik oder einer anderen Helios Klinik interessiert, ist an diesem Tag ebenso eingeladen. Mitarbeiter der Personalbereichs und des Helios Karrierecenters beraten die interessierten Besucher und bieten einen Bewerbungsmappencheck an. 

Und natürlich wird auch an die kleinen Gäste gedacht: Märchenstunde und Malecke bieten den Kindern ein bisschen Platz für ihre Interessen. Und wer zwischen all den Angeboten eine Stärkung benötigt, für den hält der Küchenchef im Bistro eine leckere Speisen- und Getränkeauswahl bereit.  

Neben den verschiedenen Informationsangeboten gibt es folgende Vorträge für interessierte Besucher: 

Uhrzeit

Thema

Referent

11:00 – 11:45

„Neuigkeiten aus der Wirbelsäulenchirurgie“

Dr. Abdulfattah Elkhader, Sektionsleiter

Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

11:45 – 12:30

„Hämorrhoidalleiden“

Dariusz Pieniazek, Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

12:30 – 13:15

„Patientenverfügung, Betreuung oder Vollmacht – Möglichkeit der Vorsorge für Krankheit und Alter“

Dr. Ralf Walper, Chefarzt Intensivmedizin

13:15 – 14:00

„Schlaganfallvermeidung durch Halsschlagader-operation“

Dr. Franz Gaschler, Ltd. Oberarzt Gefäßchirurgie

14:00 – 14:45

„Krampfaderbehandlung“

Dr. Eike Dedow, Chefarzt Gefäßchirurgie

15:00 – 15:30

„Herz außer Takt“

Achim Singh, Ltd. Oberarzt Kardiologie

 

 

In der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach sowie im angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentrum werden jedes Jahr mehr als 11.000 Patienten stationär und weitere 23.000 Patienten ambulant von mehr als 600 Mitarbeitern medizinisch versorgt. Die zehn Fach- und eine Belegabteilung verfügen zusammen über 282 Betten. 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro. 

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 74.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. 

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon  11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.  

Pressekontakt:

Claudia Holland-Jopp

ehem. Referentin d. Geschäftsführung
Claudia Holland-Jopp