Pressemitteilung

Einladung zum Informationsvortrag „Herzinsuffizienz – neue Therapieoptionen und Bewährtes“

Kronach

Zu einem Vortrag zum Thema „Herzinsuffizienz – neue Therapieoptionen und Bewährtes“ lädt die HELIOS Frankenwaldklinik Kronach am Montag, dem 7. März 2016, um 18.30 Uhr ein.

Zu einem Vortrag zum Thema „Herzinsuffizienz – neue Therapieoptionen und Bewährtes“ lädt die HELIOS Frankenwaldklinik Kronach am Montag, dem 7. März 2016, um 18.30 Uhr ein. Der Informationsabend findet im Veranstaltungsraum der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach, 4. Stock, statt. Referent ist Roy Hoffmann, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I - Kardiologie an der HELIOS Frankenwaldklinik. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herzschwäche auf 2-3 Millionen geschätzt. 300.000 kommen jedes Jahr neu hinzu. 50.000 Menschen sterben jährlich an dieser Krankheit. Früher stand man der Herzschwäche fast hilflos gegenüber. Inzwischen sind große Fortschritte erzielt worden, und die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig. Allerdings ist es ein großes Problem, dass die Patienten die Herzschwäche und die damit verbundenen Beschwerden wie Leistungsabfall, Atemnot, geschwollene Beine oft als altersbedingt resignierend hinnehmen und gar nicht darauf kommen, dass dagegen etwas getan werden kann. Jeder, der unter Atemnot leidet, sollte den Arzt aufsuchen, um zu klären, ob eine Herzschwäche die Ursache ist. Denn je früher eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen.

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Volkshochschule Kronach durchgeführt. Alle Interessierten sind eingeladen.

 

In der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach sowie im angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentrum werden jedes Jahr mehr als 11.000 Patienten stationär und weitere 23.000 Patienten ambulant von den 650 Mitarbeitern medizinisch versorgt. Die zehn Fach- und eine Belegabteilung verfügen zusammen über 282 Betten.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 17 Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.
HELIOS versorgt jährlich mehr als  4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Pressekontakt:

Dr. Stephan Zeidler

Leiter Unternehmenskommunikation & Marketing

Pressesprecher

 

Tel.:    +49 9261 59-6108

Mobil: +49 173 2170 411

E-Mail: stephan.zeidler@helios-gesundheit.de