Unsere Behandlungsspektrum

Unsere Behandlungsspektrum

Wenn Patienten lebensbedrohlich erkrankt oder verletzt sind oder sie nach einer schweren Operation besonders intensive Behandlung benötigen, werden sie auf unserer Intensiv-und IMC-Station behandelt.

Die Stationen verfügt über ein breites Spektrum modernster Medizintechnik, um den Zustand der Patienten ständig zu überwachen und bei Lebensgefahr Sofortmaßnahmen einleiten zu können:

  • intensivmedizinisches Monitoring: engmaschige Überwachung des Kreislaufs (invasiv, nichtinvasiv), Herzrhythmus und -funktion (EKG, Echokardiographie) und der Atmung (Sauerstoffversorgung und Lungenfunktion)
  • Sonographie und Röntgendiagnostik
  • Nierenersatzverfahren (Dialyse, Hämofiltration, Hämodiafiltration) 
  • Beatmungsgeräte 
  • Endoskopie (Bronchoskopie) 
  • Laboreinheit

 Zu den am häufig durchgeführten Maßnahmen zur Diagnostik und Therapie zählen:

  • Messverfahren zur Bestimmung des Herzzeitvolumens (PICCO)
  • Indikationsstellung und Durchführung der Thrombolysetherapie bei Herzinfarkt  und Lungenembolie
  • Legen von Gefäßkathetern zur Hämofiltration bzw. Dialyse 
  • Legen eines Periduralkatheters zur Schmerztherapie oder auch zur Anregung der Darmmotilität
  • Einschwemmung passagerer transvenöser Herzschrittmacher
  • Anlage zentralvenöser und arterieller Gefäßzugänge
  • Anlage von Thoraxdrainagen
  • Tracheotomien
  • Nichtinvasive Beatmungsverfahren