Eingeschränkte Parkmöglichkeiten im Parkhaus P1. Mehr Infos

Aortenaneurysma in der hausärztlichen Praxis

Aortenaneurysma in der hausärztlichen Praxis

2. Krefelder Gefäß-Brunch: Fortbildungsveranstaltung für Ärzte

Datum Samstag, 16. Februar 2019
Uhrzeit 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstaltungsort Konferenzzentrum, Haus A2, Raum 605a (direkt hinter der Cafeteria)
Fachbereich Gefäßchirurgie, Angiologie
Zielgruppe Ärzte und Studenten

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

bei unserem 2. Krefelder Gefäß-Brunch geht es im Detail um die Versorgung von Aortenaneurysmapatienten in der hausärztlichen Praxis. In Deutschland leben nach aktuellen Schätzungen rund 50.000 Menschen mit einem behandlungsbedürftigen Aortenaneurysma. Mehr als 5.000 Menschen sterben jährlich an einer geplatzten Hauptschlagader. Damit gehört die oft lange unentdeckte Erweiterung der Bauchaorta zu den zehn häufigsten Todesursachen bei Männern über 50 Jahren.

Das ultraschallgestützte Screening ist ein technisch einfaches Verfahren, um die Aortenaneurysma assoziierte Sterblichkeit zu senken. Daher haben KBV und GKV Spitzenverband im Bewertungsausschuss beschlossen, die Ultraschall-Screening-Untersuchung auf Bauchaortenaneurysmen seit Januar 2018 in den einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufzunehmen.

Im Rahmen unseres 2. Krefelder Gefäß-Brunches widmen wir uns der Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Bauchaortenaneurysmas. Unser Ziel ist es, unsere gemeinsamen Patienten auf höchstem medizinischem Niveau zu versorgen.

Wir haben kurze Übersichtsreferate zu den verschiedenen Themen vorbereitet und freuen uns sehr, mit Ihnen rege beim 2. Krefelder Gefäß-Brunch diskutieren zu können.

Mit herzlichen kollegialen Grüßen

Dr. med. G. Gäbel
Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie

Prof. Dr. med. K. Kröger
Chefarzt der Klinik für Angiologie

Dr. med. P. Waldhausen
MVZ für Gefäßmedizin

Anmeldung bis zum 8. Januar erbeten

Flyer zum Download

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.