Neuer Ärztlicher Direktor

Neuer Ärztlicher Direktor

Krefeld

Seit dem 1. Januar hat das Helios Klinikum Krefeld mit Prof. Thomas Haarmeier einen neuen Ärztlichen Direktor. Er folgt auf Prof. Rudolf Leuwer, der in die Regionalgeschäftsführung aufgestiegen ist. Das Auswahlverfahren für seine Nachfolge als HNO-Chefarzt ist noch nicht abgeschlossen.

Bereits seit Januar 2017 ist Prof. Thomas Haarmeier als Stellvertreter Mitglied des Ärztlichen Direktoriums. „Ich freue mich, auch in meiner neuen Funktion als Ärztlicher Direktor dazu beizutragen, die medizinische Versorgung unserer Patienten kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das ist nur durch eine geschlossene Teamleistung aller Disziplinen und Beteiligten möglich, die gemeinsame Werte teilen. Dazu zählen Qualitätsbewusstsein, Leidenschaft für die Sache und Respekt füreinander“, erklärt Prof. Thomas Haarmeier, der im Mai 2014 vom Universitätsklinikum der RWTH Aachen als Chefarzt der Klinik für Neurologie an den Krefelder Maximalversorger wechselte. An seiner Seite komplettiert Prof. Heinrich Klues, Chefarzt der Kardiologie, das ärztliche Direktoren-Team.

Prof. Rudolf Leuwer verantwortet künftig als Medizinischer Regionalgeschäftsführer die Koordination und Weiterentwicklung von medizinischen Themen auf Klinik- und Regionsebene. „Nach meinem Wechsel von Hamburg nach Krefeld 2005 war es vor allem die Integration in die Helios Klinikengruppe, die mir hier den Aufbau und die Entwicklung einer modernen, großen HNO-Abteilung ermöglicht hat“, sagt Prof. Leuwer. „Ich war immer gerne Chefarzt und bin auch stolz darauf, die meisten Oberärzte aus jener Zeit bis heute an meiner Seite zu haben. Dieses Team mit seinen besonderen Kompetenzen in der Tumorchirurgie, Ohrchirurgie und Cochlea Implantation steht heute auf sehr hohem qualitativen Niveau vollkommen auf eigenen Beinen.“ Sein neuer Schreibtisch wird auch in Krefeld stehen. Von hier aus leitet der 57-Jährige künftig an der Seite von Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka (von 2008 – 2013 Klinikgeschäftsführer am Helios Klinikum Krefeld), die medizinischen Belange der 18 Kliniken der Helios Region West mit Standorten in NRW und Niedersachen. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, für diese wichtige neue Position im Konzern gehen ich diesen Schritt aber gerne. Besonders schön ist es, dies von meiner neuen und alten Heimatstadt Krefeld aus zu tun.“ Der klinischen HNO bleibt Prof. Rudolf Leuwer unterstützend noch solange erhalten, bis die Chefarztposition nachbesetzt ist.

Pressekontakt:
Helios Klinikum Krefeld
Unternehmenskommunikation
Marina Dorsch
Telefon: (02151) 32-1433
E-Mail: marina.dorsch@helios-gesundheit.de