Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Fokussierte Tumortherapie

Brachytherapie: Bestrahlung von innen

Brachytherapie: Bestrahlung von innen

Bei der Brachytherapie wird die Strahlenquelle direkt in den Tumor eingebracht. Hochdosiert entfaltet sie ihre Kraft direkt im Krebsgewebe. Meist sind nur wenige Sitzungen nötig.

Bei bestimmten Krebspatienten bietet die Brachytherapie eine zusätzliche Chance. Zum Beispiel, wenn eine Operation nicht möglich ist oder eine Bestrahlung von außen zu starke Nebenwirkungen hätte. Das Verfahren, das nur wenige Kliniken in Deutschland anbieten, kommt an unserem zertifizierten Onkologischen Zentrum bei Kopf- und Halstumoren, Brust- und Prostatakarzinomen, bei Lungen- und Speiseröhrentumoren, Lebermetastasen sowie bei gynäkologischen Tumoren zum Einsatz. 

Behandlung in Teamarbeit

Die Behandlung wird im Team von Radio-Onkologen, medizinischen Physikern und interventionellen Radiologen durchgeführt. Die Mediziner bringen in kurzer Zeit eine sehr hohe Strahlendosis direkt in die Tumorregion ein. Der Strahlentherapeut braucht dabei den Radiologen, um die Hohlnadeln unter Ultraschallkontrolle genau platzieren zu können.

Die Veränderung von Dauer, Dosis und Position der Applikatoren ermöglicht es, ganz unterschiedliche Formen zu behandeln. Die radioaktive Quelle, Iridium-192, strahlt etwa zehn Millimeter tief ins Gewebe hinein. Durch die Kombination aus verschiedenen Nadeln, die aus unterschiedlichen Winkeln und mit unterschiedlicher Dosis in das Gewebe eingebracht werden, kann die Tumorformation exakt nachgebildet werden. Wie Bildhauer höhlen die Mediziner den Tumor von innen heraus aus. Für den Tumor ist das vergleichbar mit einem Feuerwerk, dass in ihm gezündet wird. Gleichzeitig wird das umliegende, gesunde Gewebe geschont.

Das Verfahren wirkt schnell und sehr schonend. Nach der Bestrahlung werden die Nadeln wieder entfernt. Bereits nach etwa zwei Wochen lässt sich erkennen, dass der Tumor einschmilzt und das abgetötete Gewebe vom Körper abgebaut wird.

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu der genauen Vorgehensweisen und der Durchführung dieses Bestrahlungsverfahren im individuellen Fall.

Ambulanz der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie

Telefon

(02151) 32-2962

Öffnungszeiten