Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Schwerpunkt

Stationäre palliative Therapie

Stationäre palliative Therapie

Ein besseres Leben mit der Krankheit: Die palliative Therapie hat das Ziel, die Folgen einer Erkrankung zu lindern, wenn Heilung nicht mehr möglich ist.

Auf unserer Palliativstation behandeln wir Patienten, die im Verlauf ihrer jeweiligen fortschreitenden Erkrankung unter starken, belastenden Symptomen leiden. Im Mittelpunkt der medizinischen, pflegerischen und psychologischen Betreuung steht die weitestgehende Linderung der körperlichen Beschwerden, aber auch der psychischen Leiden wie Angst oder Depression.

Unser Team umschließt Palliativärzte, Therapeuten, Fachpflegekräfte für Palliativ Care, Seelsorger und Psychoonkologen. Auch Angehörige finden im Rahmen einer umfassenden Unterstützung Hilfe im psychischen, sozialen und spirituellen Bereich.

Nach dem Aufenthalt möchten viele unserer Patienten ihre verbleibende Lebenszeit möglichst in ihrer gewohnten Umgebung verbringen. Bei Bedarf vermitteln wir Kontakte zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) oder einem Hospiz.

Unsere Station verfügt über 14 Ein- und Zweibettzimmer und ist von den anderen Stationen separiert. Sie zeichnet sich durch eine besondere individuelle und aufwändige Einrichtung aus, zu der auch ein „Raum der Stille“ gehört.

Im Rahmen des Konsiliardienstes betreuen wir täglich Patienten anderer Stationen, die eine palliativmedizinische Versorgung benötigen.

Unser Angebot

  • Palliativmedizin
  • Palliative Care (Palliativpflege)
  • Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • Psychologie
  • Physiotherapie
  • Kunst- und Musiktherapie

Weiterbildung Palliativmedizin

Unsere Palliativstation erfüllt die Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP). Wir besitzen die volle Weiterbildungsermächtigung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin.