Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Wissen

Wie die Wirkung von Arzneimitteln beeinflusst wird

Wie die Wirkung von Arzneimitteln beeinflusst wird

Damit ein Arzneimittel optimal wirken kann und möglichst wenige Nebenwirkungen zeigt, sollten Sie beim Umgang einige Punkte beachten.

Milch

Das Calcium in Milch und Milchprodukten kann verhindern, dass einige Antibiotika, Osteoporose-Medikamente und Schilddrüsenhormone vom Körper aufgenommen werden.
-> Halten Sie einen Zeitabstand von mindestens zwei Stunden ein

Alkohol

Alkohol kann die Wirkung von Medikamenten verstärken, umgekehrt können aber auch Arzneimittel den Alkoholabbau im Körper verlangsamen. Gefährliche Nebenwirkungen können die Folge sein.
-> Wer Medikamente einnimmt, sollte möglichst auf Alkohol verzichten

Kaffee & Tee

Kaffee und Tee enthalten sogenannte Gerbstoffe, die die Aufnahme von Arzneimitteln beeinflussen. Außerdem verstärkt das Koffein die Wirkung vieler Medikamente.
-> Medikamente sollten nicht zusammen mit Kaffee oder Tee eingenommen werden

Grapefruit

Durch den Genuss von Grapefruit werden einige Medikamente langsamer abgebaut. Vor allem die Wirkung von Cholesterinsenkern und Arzneimitteln gegen Bluthochdruck kann dadurch verstärkt werden.
-> Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, ob sich auch eines Ihrer Medikamente nicht mit Grapefruit verträgt

Schmerzmittel

Schmerzmittel, die Sie ohne Rezept in der Apotheke kaufen können, können die Wirkung Ihrer übrigen Medikamente beeinflussen. Insbesondere ist bei Arzneimitteln gegen zu hohen Blutdruck und Blutverdünnern Vorsicht geboten.
-> Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, was Sie bei der gleichzeitigen Einnahme beachten müssen

Fazit

  • Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker immer ausführlich zu Ihren Medikamenten beraten, insbesondere, wenn Sie neue Arzneimittel einnehmen
  • Nehmen Sie Ihre Arznei immer mit einem Glas Leitungswasser ein, niemals zusammen mit Alkohol, Milch, Kaffee oder Tee
  • Sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker darauf an, wenn Sie das Gefühl haben, dass das Arzneimittel nicht richtig wirkt oder andere Beschwerden verursacht