Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Für Ärzte

Unser Versorgungskonzept für Ihre Patienten

Als Kinderarzt wissen Sie, wie unterschiedlich Ihre/unsere Patienten sind und wie verschieden die Gründe der Vorstellung sind. Daher haben wir je nach Dringlichkeit Möglichkeiten geschaffen, um Ihre Patienten optimal und möglichst ohne lange Wartezeiten zu versorgen:

Dringende Vorstellungen bei Unfällen und Verletzungen

  • Rufen Sie uns bei Bedarf über die Arzt-Hotline an
  • Schicken Sie Ihren Patienten (ggf. mit dem Rettungsdienst) in unser Notfallzentrum (Haus B2)

Alle Patienten, bei denen es primär um eine Verletzung geht, werden zunächst in unserem Notfallzentrum aufgenommen und in der Regel vom diensthabenden Arzt des Notfallzentrums gesehen. Diesem steht ein kinderchirurgischer Oberarzt jederzeit zur Verfügung und wir legen gemeinsam das weitere Behandlungskonzept fest.

Bei ambulanten Behandlungen geben wir dem Patienten direkt einen Arztbrief mit, ggf. empfehlen wir eine weitere Vorstellung zur Verlaufskontrolle in unserer kinderchirurgischen Sprechzeit.

Bei stationärer Versorgung werden Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren auf einer unserer Kinderstationen aufgenommen. Patienten ab 15 Jahren werden von den Kollegen der Unfallchirurgie behandelt.

Dringende Vorstellungen bei Erkrankungen

  • Rufen Sie uns bei Bedarf über die Arzt-Hotline an
  • Stellen Sie dem Patienten – falls möglich – eine Einweisung oder Überweisung mit Ihren Vorbefunden aus
  • Schicken Sie den Patienten (mit dem Rettungsdienst) in unsere Kinder-Notfallambulanz der Kinderklinik (Haus A2)

Alle Patienten, bei denen es nicht primär um eine Verletzung geht, werden zunächst in der Kinder-Notfallambulanz aufgenommen und in der Regel vom diensthabenden Arzt der Kinderklinik gesehen. Diesem stehen wir als oberärztlicher Rufdienst jederzeit zur Verfügung und legen gemeinsam das weitere Behandlungskonzept fest.

Zeitnahe Vorstellungen innerhalb der nächsten 1-3 Tage

Patienten, die wir innerhalb der nächsten 1-3 Tage mitbeurteilen sollen, erhalten einen vorgezogenen Termin (z. B. Leistenbruch beim Säugling ohne Einklemmung, ruhig gestellter Knochenbruch ohne akuten Handlungsbedarf etc.).

  • Rufen Sie uns bei Unsicherheit über die Arzt-Hotline an
  • Vereinbaren Sie unter dem Hinweis der Dringlichkeit einen Termin über unser Sekretariat (02151) 32-2607 oder hinterlassen Sie eine entsprechende Nachricht mit dem Vorstellungsgrund, dem Patientennamen und Alter sowie der Rufnummer der Eltern auf unserem Anrufbeantworter.
  • Wir rufen zeitnah zurück, sodass eine Vorstellung innerhalb von 1-3 Tagen erfolgen kann.

Planbare Vorstellungen

  • Stellen Sie dem Patienten eine Einweisung oder Überweisung aus
  • Bitten Sie die Eltern über unsere Sprechstunde (02151) 32-2621 einen Termin zu vereinbaren und weisen Sie darauf hin, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.
  • Unsere Mitarbeiter werden sich zurückmelden und einen Termin vereinbaren.

Unsere Sprechzeit befindet sich im Ambulanzbereich Haus A1 im Erdgeschoss.
Nach Abschluss der Behandlung erhalten Sie von uns einen Behandlungsbericht (das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt). Bei quartalsübergreifenden Behandlungen erstellen wir in der Regel einen Zwischenbericht zum Ende des Quartals. Bei ambulanten Operationen erhalten die Eltern diesen direkt nach der OP.