Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Willkommen auf Station C1B2

Auf unserer Station betreuen wir Patienten aus den Bereichen Orthopädie und Unfallchirurgie, Geriatrie und Schmerztherapie.

16 modern ausgestattete Zimmer ermöglichen uns eine individuelle Betreuung rund um die Uhr. Unser Pflegeteam steht Ihnen für alle Fragen am Stationsstützpunkt zur Verfügung.

StationC1B2
LageHaus C (oranger Bereich), 2. OG
Fachbereich(e) Orthopädie, Unfall- und Handchirugie
StationsleitungSylvia Wendzich
Telefon Stationszimmer(02151) 32-2664

Ihr Aufenthalt auf Station C1B2

Ausstattung

Unsere 16 Zimmer, davon acht Zweibettzimmer, sieben Dreibettzimmer und einem Vierbettzimmer, sind alle mit einem modernen Badezimmer, einem Fernseher und Radio ausgestattet. Am Haus steht Ihnen unser kostenfreies WLAN "WLAN-Helios-frei" zur Verfügung. Sie finden bei uns außerdem eine Lounge, in der Sie Ihren Besuch auch außerhalb des Zimmers empfangen können.

Unser Tagesablauf

Die Visite der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie findet täglich ab 9.00 Uhr statt. Die Visite der Schmerzklinik findet wochentags ab 8.30 und 15.00 Uhr und am Wochenende ab 9.00 Uhr statt.

Das Frühstück servieren wir Ihnen ab 7.30 Uhr, das Mittagessen um 12.00 Uhr, Kaffee ab 13.00 Uhr und das Abendessen gegen 17.00 Uhr.

Informationen zur Aufnahme

Als stationär geplanter Patient erhalten Sie in der Regel eine Einweisung von Ihrem behandelnden Arzt. Damit melden Sie sich zunächst in der zentralen Patientenaufnahme an. Mit den dort erhaltenen Unterlagen melden Sie sich dann an unserem Stationsstützpunkt.

Werden Sie in der Schmerzklinik aufgenommen, gehen Sie nach der Anmeldung bitte erst in die Schmerzambulanz im Erdgeschoss, dort findet bereits das ärztliche Aufnahmegespräch statt. Auf der Station informiert Sie unser Team dann über den weiteren Tagesablauf, anstehende Untersuchungen und Termine.                                                                                                                                                                                                                            

Notfallpatienten werden zunächst im Notfallzentrum untersucht und dann der Station zugewiesen.