Aktuelle Besuchsregelung

Die aktuellen Regelungen im Rahmen der Covid-19 Pandemie und zum Impfzentrum können Sie hier nachlesen.

Covid-19 Pandemie

Aktuelle Informationen

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir wissen, dass ein Krankenhausaufenthalt für Sie eine besondere Situation darstellt. Daher wollen wir Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns bestmöglich unterstützen und vor dem Corona-Virus schützen.

Ab dem 27. Dezember steht allen Bürgerinnen und Bürgern auch am Helios St. Josefshospital Uerdingen ein Impfzentrum zur Verfügung. Interessierte können hier einen Termin zur Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung buchen. Es stehen die mRNA-Impfstoffe BionTech und Moderna zur Verfügung. Impfungen werden nur nach vorheriger Terminbuchung durchgeführt.

Jetzt Termin buchen

Termine sind aktuell bis 14 Tage im Voraus buchbar. Der Buchungszeitraum wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Mit der Bestätigungs-Mail erhalten Sie eine Auflistung, welche Unterlagen mitzubringen sind.

Wichtiger Hinweis: Bitte reihen Sie sich erst 15 Minuten vor Ihrem gebuchten Termin am Impfzentrum ein, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.  
    
Ab wann kann die Booster-Impfung erfolgen?
Auffrischungsimpfungen werden gemäß STIKO Empfehlung für Personen ab 12. Jahren angeboten, bei denen die Grundimmunisierung durch die zweite Impfung mindestens drei Monate zurückliegt.

Öffnungszeiten:
Mo., Do., Fr. von 16:00 bis 19:00 Uhr
Sa. von 10:00 bis 18:00 Uhr

Lage und Anfahrtsplan
Das Impfzentrum befindet sich in der alten Cafeteria im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes und ist ausgeschildert. Bitte nutzen Sie die Parkplätze der Klinik, Zufahrt über die Obere Mühlengasse. Von dort aus erreichen Sie vor Kopf das Gebäude auf schnellstem Wege
 

Angesichts der Omikron-Variante passen wir unsere Regelungen für Patienten ab Mittoch, 12. Januar 2022, wie folgt an:

Ambulante Vorstellungen

  • Eine ambulante Vorstellung ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.
  • Für ambulante Vorstellungen gilt die 3G-Plus-Regel, d.h. alle Patienten – auch Geimpfte und Genesene – müssen neben dem 3G-Nachweis einen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorlegen.
  • Termine zur ambulanten Vorstellung sowie Diagnose- und Aufklärungsgespräche sind ohne Begleitperson wahrzunehmen. 
  • Sollte eine Begleitperson aus medizinischen Gründen erforderlich sein, muss diese ebenfalls die 3G-Plus-Regel erfüllen. 
  • Alle Patienten durchlaufen zudem ein systematisches COVID-Screening mit Temperaturmessung.

Ambulante Vorstellung von Kindern

  • Für Kinder ab 12 Jahren gilt die 3G-Plus-Regel, d.h. sie müssen negativ getestet sein, unabhängig vom ihrem Immunisierungsstatus. Zugelassen sind die Schultestung bzw. ein Antigen-Test (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Test (maximal 48 Stunden alt), der in einer med. Einrichtung (Testzentrum, Arztpraxis etc.) durchgeführt wurde.
  • Für Kinder unter 12 Jahren entfällt die 3G-Plus-Regel.
  • Unabhängig vom Alter sind ambulante Vorstellungen im Beisein einer Begleitperson möglich, die ebenfalls die 3G-Plus-Regel erfüllen muss.
  • Für akute Notfälle bei Kindern gelten keine Zugangsbeschränkungen.

Stationäre Patienten

  • Im Rahmen der stationären Aufnahme führen wir bei allen Patienten zusätzlich einen Corona-Abstrich (PCR-Test) durch.
  • In einigen Fällen ist die stationäre Mitaufnahme einer Begleitperson möglich, z. B. die Aufnahme eines Elternteils während der stationären Behandlung des Kindes. Auch in diesen Fällen ist eine PCR-Testung erforderlich, die bei uns durchgeführt werden kann.

Weiterhin wichtig:

  • Alle Personen – egal ob immunisiert oder nicht – müssen durchgängig eine FFP2-Maske tragen und die ausgewiesenen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.
  • Die Sitzplätze in den Wartebereichen sind entsprechend markiert.
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt. Darüber hinaus stehen im gesamten Haus Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter:innen in den Sekretariaten gerne zur Verfügung. 

In den Gebäuden besteht seit dem 23.12.2021 eine FFP2-Maskenpflicht. Für Patienten und Besucher, die kein entsprechendes Schutzmaterial dabeihaben, stellen wir eine FFP2-Maske am Haupteingang zur Verfügung.

Die Besuchsmöglichkeiten im Helios St. Josefshospital Uerdingen werden weiter verschärft. Ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, sind Besuche zwischen 14 und 18 Uhr erlaubt. Innerhalb dieses Zeitraums darf ein Patient von einem Besucher für jeweils eine Stunde besucht werden (1-1-1-Regel). Besucher sind ab 14 Jahren zugelassen, die notwendige Besucherregistrierung erfolgt vorab digital oder vor Ort.   

Besucherinnen und Besucher müssen neben dem 3G Nachweis zusätzlich einen tagesaktuellen Negativtest einer offiziellen Teststelle in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis vorzeigen. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene. Mit Erkältungssymptomen (viraler Infekt, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber oder Durchfall etc.) sind Besuche in der Klinik nicht gestattet. Es besteht weiterhin die Verpflichtung, im Klinikum durchgängig einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die ausgewiesenen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten – auch bei Familienzusammengehörigkeit im Patientenzimmer.

Ausnahmen von der Besuchsregelung gelten in der Kinderklinik, auf den Intensivstationen und in medizinischen Härtefällen nach vorheriger Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. 

Online Check-in

Um am Eingang nicht lange warten zu müssen, können Sie sich bereits vorab online registrieren: https://clinxident.de/visit/helios-uerdingen/1

Bitte beachten Sie:

  • Auch weiterhin besteht die Pflicht, durchgängig einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die ausgewiesenen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.
  • Wägen Sie Besuche bitte verantwortungsvoll ab.
  • Sollten Sie Symptome entwickeln, die auf eine Virus-Infektion hinweisen, ist ein Besuch untersagt.
  • Ambulante Termine sowie Diagnose- und Aufklärungsgespräche sind bitte ohne Begleitperson wahrzunehmen.
  • Sollte eine Begleitperson aus medizinischen Gründen erforderlich sein, muss diese nachweislich getestet, geimpft oder genesen sein. Mehr dazu finden Sie unter "Nachweis der Drei-G“.
  • Bei Kindern und Jugendlichen, die einen ambulanten Termin wahrnehmen, ist eine Begleitperson erlaubt.
  • In einigen Fällen ist die stationäre Mitaufnahme einer Begleitperson möglich, z. B. die Aufnahme eines Elternteils während der stationären Behandlung des Kindes. Auch in diesen Fällen ist eine PCR-Testung erforderlich, die bei uns durchgeführt werden kann.

Für alle gilt:

  • Auch weiterhin besteht die Pflicht, durchgängig einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die ausgewiesenen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.
  • Die Sitzplätze in den Wartebereichen sind entsprechend markiert.
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt. Darüber hinaus stehen im gesamten Haus Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

Vorab: In allen Fällen ist ein gültiger Lichtbildausweis mitzuführen.

Getestete müssen ein negatives Schnelltest-Ergebnis von einer offiziellen Teststelle vorweisen. Der Test darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorlegen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca).

Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis nachweisen, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Nach dem Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch ihr Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Schnelltestergebnis oder eine Impfung.

Genesene Geimpfte gelten schon nach der ersten Impfung als vollständig geimpft. Als Nachweis benötigen sie ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage alt sein muss, aber auch älter als sechs Monate sein darf. Außerdem benötigen sie einen Impfausweis oder ein ähnliches Dokument, aus dem hervorgeht, dass sie vor mehr als zwei Wochen einmal geimpft wurden.

 

Das nächstgelegene Bürgertestzentrum befindet sich auf dem historischen Marktplatz vor der Apotheke am Markt.

Wir wünschen Ihnen - soweit möglich - eine gute Genesung

Ihr Krisenstab des Helios St. Josefshospital Uerdingen