Corona-Virus | Auf einen Blick

Es besteht Besuchsverbot in der Helios Klinik Köthen

Wichtige Informationen, Links, Tipps, Regelungen und Hinweise finden Sie hier.

Helios Klinik Köthen: Die zweiten Zwillinge des Jahres sind da!
Pressemitteilung

Helios Klinik Köthen: Die zweiten Zwillinge des Jahres sind da!

Köthen

Große Freude im Doppelpack: Am Dienstag erblickten Luisa und Lisa das Licht der Welt. Sie sind in diesem Jahr das zweite Zwillingspärchen in der Helios Klinik Köthen. Das Team der Geburtshilfe gratuliert den frisch gebackenen Eltern.

Die Zwillingsschwestern Luisa und Lisa kamen am Morgen des 23. Julis 2019 in der Geburtsabteilung der Helios Klinik Köthen zur Welt. Luisa wog bei ihrer Geburt 1750 Gramm und maß 43 Zentimeter. Ihre Schwester Lisa brachte bei 48 Zentimetern 2400 Gramm auf die Waage. Luisa erblickte als Erste das Licht der Welt. Für die Eltern der beiden Kinder, Susanne Niemann und Denis Lutschke aus Weißandt-Gölzau, war die Nachricht, dass sie Zwillinge erwarten, eine große Überraschung. „Wir sind sehr froh, dass die Geburt gut verlaufen ist und unsere Babys gesund sind“, sagt Mutter Susanne. Zu Hause freuen sich Dominik, Dawina und Sophie darauf, ihre Schwestern bald zu begrüßen. „Auch meine drei ersten Kinder habe ich in der Köthener Klinik zur Welt gebracht. Von den Schwestern, Hebammen und Ärzten fühlte ich mich sehr gut betreut“, ergänzt Susanne Niemann.

Eine Geburt von Zwillingen ist immer etwas Besonderes. Frau Niemann hat sich ganz bewusst für eine natürliche Geburt entschieden. Wir freuen uns, dass aus medizinischer Sicht nichts dagegensprach und wir ihr somit diesen Wunsch erfüllen konnten. Mutter Susanne, Luisa und Lisa geht es gut.

Dipl.-Med. Heidemarie Thiele, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Die gesamte geburtshilfliche Abteilung wünscht der Familie alles Gute für die Zukunft und einen guten Start zu Hause. Luisa und Lisa sind in diesem Jahr das zweite Zwillingspärchen, das in Köthen zur Welt kam.

Kommende Informationsabende:

Am 14. Und 28. August 2019 um jeweils 18:00 Uhr finden die nächsten Informationsabende statt. Dann lädt das Team der Geburtshilfe werdende Eltern aus Köthen und der Region zur Kreißsaalführung ein. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Sicher und individuell – das ist das Motto der Geburtshilfe der Helios Klinik Köthen. In einer eigens eingerichteten Hebammensprechstunde erhalten werdende Eltern wichtige Informationen rund um das Thema Geburt. Auch nach der Geburt kümmert sich das Hebammen-Team mit verschiedenen Angeboten um die junge Familie. Unter anderem zählen Rückbildungsgymnastik und Babymassage zu den Angeboten. Des Weiteren gehören die Babyfotografie und das Storchentaxi zu den Services des Eltern-Kind-Zentrums. Informationen zu den vielfältigen und individuellen Beratungs- und Betreuungsmöglichkeiten rund um die Geburt erhalten werdende Eltern unter der Kreißsaal HOTLINE (03496) 52-13 41 und auf der Facebook-Seite der Helios Klinik Köthen.

Stephanie Seiler

Referentin PR/Marketing
Stephanie Seiler

E-Mail

Telefon

(03496) 52 12 97

Die Helios Klinik Köthen ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Klinik hat ein zertifiziertes Traumazentrum und ein zertifiziertes Endo-Prothetik-Zentrum. In der modernen Geburtsabteilung kommen jedes Jahr rund 450 Kinder zur Welt. Über 400 Mitarbeiter versorgen jährlich 11.000 stationäre und ca. 13.000 ambulante Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.