Aktuelle Besuchsregelungen

In unserem Haus gilt für alle eine FFP2-Maskenpflicht.

Besucher:innen müssen ab dem 1. Oktober 2022 einen aktuellen, negativen Schnelltest vorweisen (gem. Infektionsschutzgesetz).

Mehr Informationen finden Sie hier

 

Unser Sozialdienst stellt sich vor

Unser Sozialdienst stellt sich vor

Nach einer schweren Erkrankung oder einem langen Aufenthalt im Krankenhaus sind Patienten manchmal auf Hilfe angewiesen, um ihren Alltag zu bewältigen. In solchen Fällen beraten wir Sie und suchen gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen nach Lösungen.

Damit Patienten auch nach einem Klinikaufenthalt gut betreut sind, kümmert sich unser Sozialdienst schon während des Klinikaufenthaltes um die Nachbetreuung. Das umfasst sowohl die Organisation der medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Betreuung als auch die Bereitstellung von Hilfsmitteln, wie Rollatoren oder Pflegebetten.

Wir berücksichtigen dabei die individuelle Situation des Patienten in seinem häuslichen Umfeld. Wird nach der Klinik eine Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags zuhause benötigt, kümmern wir uns gemeinsam mit den Patienten oder Angehörigen um die Organisation.

So erreichen Sie uns

Sozialdienst

Telefon

(03496) 52 11 34 und 11 35

E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag 9 Uhr bis 10.30 Uhr
Mittwoch 16 Uhr bis 18 Uhr
Donnerstag 10.30 Uhr bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Büro

Sie finden uns im Hauptgebäude der Klinik, im Erdgeschoss Raum D096 und D099.

Neben der Kostenklärung mit den Krankenkassen übernehmen wir auch die Anträge für eine Weiterbehandlung in einer Rehabilitationseinrichtung. Unser Ziel ist eine lückenlose Weiterbetreuung nach der Entlassung aus der Klinik.

Das bedeutet, dass unser Sozialdienst auch an den Teamsitzungen mit Ärzten und Pflegekräften der verschiedenen Stationen teilnimmt. So erhalten die Kolleginnen und Kollegen schon früh eine Information über einen möglichen Betreuungsbedarf.

Zu unserem Leistungsspektrum gehört auch die Beantragung von:

  • Versorgung im häuslichen Umfeld, z. B. durch HomeCare
  • Hilfsmittel wie z.B. Rollatoren oder Pflegebetten
  • Pflegeversicherungsleistungen
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Pflege- und Hospizeinrichtungen
  • Ansprüche nach dem Schwerbehindertenrecht
  • Patientenverfügung/Patientenvollmacht
  • Selbsthilfegruppen, Ämter und spezialisierte Beratungsstellen
  • Finanzielle Ansprüche, wie Sozialleistungen bei Bedarf, Härtefonds
  • Fahrbarer Mittagstisch

Informationen zum Pflegedienst

Wenn Sie nach Ihrem Krankenhausaufenthalt aus gesundheitlichen Gründen auf einen Pflegedienst angewiesen sind, können Sie bei Ihrer Krankenkasse meist aus unterschiedlichen Anbietern auswählen.

Ihre Ansprechpartnerinnen im Sozialdienst