Unsere Klinik im Portrait

Im Jahre 1969 bemühte sich der Chirurg Dr. Heinz-W. Max um Geschäftsanteile eines traditionsreichen Kieler Sanatoriums in dem er tätig war. Doch sein Vorhaben scheiterte und so schloss er sich mit einigen Kollegen für die Umsetzung einer kühnen Idee zusammen. Gemeinsam brachten  sie 1970 den Neubau einer eigenen Klinik auf den Weg – die Geburt der Klinik Waldwiese.

 

Das Wirtschaftswunder und fortschreitender Wiederaufbau  hatten ab den späten 50er Jahren auch Kiel einen rapiden Bevölkerungszuwachs beschert. Zahlreiche Neubauviertel entstanden. So stieß die Klinik bereits 1974 an die Grenzen ihrer Kapazität. Der Bau wurde aufwendig erweitert. Dank der flexiblen Baukasten-Bauweise, wurde  weiter in die Höhe gebaut und die Klinik aufgestockt.

 

Um den Kielern ein breiteres Behandlungsspektrum anbieten zu können, schlossen sich 2002 die Klinik Waldwiese und die Praxisklinik Wellingdorf unter dem Dach der Damp Holding zusammen.

 

2005 standen dann die bis dahin umfangreichsten Arbeiten an. Mit einer Kernsanierung wurde das Haus fürs 21. Jahrhundert fit gemacht. Deutlichstes Zeichen dieses „Neuanfangs“ war die Umbenennung in die „Ostseeklinik Kiel“.

 

Zum 31. 3. 2012 Übernahmen die HELIOS Kliniken die Häuser der Damp-Gruppe und somit auch die Klinik in Kiel. Unter dem Namen HELIOS Klinik Kiel bietet selbige nun eine fachübergreifende stationäre sowie ambulante Nachbetreuung.