Pressemitteilung
Focus Gesundheit:

Ostseeklinik Damp bundesweite Top-Adresse für Gelenkersatz und Kniechirurgie

Kiel

In der aktuellen Ausgabe des Focus Gesundheit Hüfte, Knie & Schulter ist die HELIOS Ostseeklinik Damp gleich doppelt vertreten: Das Gesundheitsmagazin verleiht der Klinik zum wiederholten Male das Siegel „TOP nationales Krankenhaus 2016 Orthopädie“. Gleichzeitig ist der vor einem Jahr von der Hamburger ENDO-Klinik nach Damp gewechselte Orthopädie-Chefarzt Dr. Wolfgang Klauser „TOP Mediziner 2016 Kniechirurgie“.

Damp „Ich bin sehr stolz auf diese Ergebnisse. Ich gratuliere Herrn Dr. Klauser und bedanke mich von Herzen bei jedem einzelnen Mitarbeiter“, sagt Christian Kreische, Geschäftsführer der HELIOS Ostseeklinik Damp. „Denn nur durch den persönlichen Einsatz jedes einzelnen unseres hochspezialisierten Teams aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten und die Bereitschaft zur  engen Zusammenarbeit untereinander war es möglich, unsere Klinik, zu einer der bundesweit führenden Adressen für Endoprothetik zu machen.“ Auch Dr. med. Otto Kloppenburg, Ärztlicher Direktor der HELIOS Ostseeklinik Damp, freut sich über die erneute Auszeichnung durch Focus Gesundheit und beteuert: „Diese Ergebnisse sind eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und unser Konzept der Versorgung aus einer Hand von der Operation bei uns bis zur Rehabilitation in der benachbarten Rehaklinik Damp. Aber sie wecken in uns auch den Ehrgeiz, unsere Qualität noch weiter zu verbessern.“

 


Focus Gesundheit bestätigt der HELIOS Ostseeklinik Damp neben der guten Reputation einen hohen Standard bei der Pflege und große Patientenzufriedenheit. Höchstmögliche Bewertungen erhält die Spezialklinik für Gelenke und Wirbelsäule in den Bereichen Medizin Score (Qualifikation des medizinischen Personals, Ausstattung und Interdisziplinarität) sowie Hygiene.

 

Für die FOCUS Klinikenliste wurden mehr als 15.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte von Kliniken und 231.000 Versicherte der Techniker Krankenklasse (TK) befragt. Zudem wurden Daten aus den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsberichten der Kliniken und Angaben der jeweiligen Qualitätsmanager ausgewertet.