Neue Corona-Regeln ab dem 1.10.2022

Besucher:innen sollten immer einen tagesaktuellen, negativen Test vorweisen können. Außerdem gilt innerhalb des Gebäudes eine FFP2-Maskenpflicht. Weitere Informationen finden Sie hier: Klick.

0561 3086-0
Neuer Chefarzt für die Zentrale Notaufnahme

Neuer Chefarzt für die Zentrale Notaufnahme

Kassel

Die Zentrale Notaufnahme der Helios Kliniken Kassel hat wieder einen Chefarzt. Am 1. November hat Christian Feine die Leitung des wichtigen Fachbereichs übernommen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Christian Feine einen kompetenten, erfahrenen und engagierten Mediziner gefunden haben“, sagt Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann: „Ich wünsche Herrn Feine einen guten Start.“ Zuletzt war der 54-Jährige als Chefarzt in Bad Arolsen tätig. Wir haben nachgefragt.

Christian Feine über …

  • seinen Wechsel an die Helios Kliniken Kassel: Ich sehe es als tolle Herausforderung, eine große Zentrale Notaufnahme leiten zu dürfen. Außerdem freue ich mich darauf, gemeinsam mit dem Team den Fachbereich weiterzuentwickeln.
  • die ersten Tage in Wehlheiden: Ich bin wirklich sehr herzlich aufgenommen worden. Nicht nur von jenen, die ich aus vergangenen Tagen bereits kannte. Alle haben mich wunderbar empfangen. Das war toll, und dafür möchte ich mich bedanken.
  • den Eindruck seines neuen Arbeitsplatzes: Wir wissen alle, dass die Position des Chefarztes in der ZNA lange verwaist war. Insofern ist es erst mal wichtig, dass der Fachbereich wieder eine Führung hat. Darüber hinaus muss in baulicher Hinsicht dringend modernisiert werden – die Sanierung ist ja bereits geplant und soll nächstes Jahr beginnen. Entscheidend ist, dass die Patientinnen und Patienten ein angenehmes Ambiente vorfinden. Nicht zuletzt wollen wir die Arbeitsabläufe optimieren, um gut organisiert zu sein.
  • Eigenschaften, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZNA mitbringen müssen: Wer in unserem Fachbereich arbeitet, benötigt eine ordentliche Portion Empathie. Flexibilität kann ebenfalls nicht schaden, um in komplexen Situationen einen ruhigen Kopf zu bewahren. 
  • die Begeisterung für die Arbeit in der ZNA: Zentrale Notaufnahme ist Teamwork, die Arbeit erfordert ein hohes Maß an Zusammenhalt. Das gefällt mir. Mich reizt der interdisziplinäre Charakter. Du hast es mit Krankheiten unterschiedlicher Schwere und aus allen Fachbereichen zu tun, du musst schnell und strukturiert akute Gesundheitsprobleme erfassen und dementsprechend handeln.
  • seine Ziele: Mir ist es wichtig, das Team zu begeistern für Veränderungen und neue Wege. Ich möchte die Behandlungspfade strukturieren, außerdem soll das Pflegepersonal die Möglichkeit bekommen, sich kontinuierlich fortzubilden. In ärztlicher Hinsicht soll unser Standort ermächtigt werden, Weiterbildungen für die klinische Akut- und Notfallmedizin anzubieten – das wurde bereits beantragt. Mir geht es darum, mit einem gut ausgebildeten und gut vernetzten Team eine optimale Patientenversorgung zu ermöglichen.

Steckbrief

Geboren: in Göttingen (13. März 1968)

Studium: Georg-August-Universität Göttingen

Berufliche Stationen: Göttingen, Kassel, Hofgeismar, Bad Arolsen

Facharzt: Anästhesie, Klinische Akut- und Notfallmedizin, Notfallmedizin

Wohnort: Schöneberg (Stadtteil von Hofgeismar)

Familie: verheiratet, zwei Töchter

Hobbys: Ausdauersport, Pferde