Aktuelle Besucherinformationen finden Sie hier: Klick.

0561 3086-0
AOK bescheinigt Helios Kliniken Kassel überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität

AOK bescheinigt Helios Kliniken Kassel überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität

Kassel

Die Helios Kliniken Kassel, ehemals DRK-Kliniken Nordhessen, haben im Veröffentlichungsjahr 2021 die höchste Auszeichnung der AOK für eine überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität im Bereich Gallenblasenentfernungen erhalten. Die Auszeichnung basiert auf einer Auswertung von Routinedaten durch die größte deutsche gesetzliche Krankenkasse zu Behandlungsverläufen für spezielle Indikationen.

Ausgewertet werden unter anderem Komplikationen wie Blutungen sowie die Sterblichkeit innerhalb von 90 Tagen. Diese ergaben für die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie eine überdurchschnittliche Behandlungsqualität, die von der AOK mit drei „AOK-Lebensbäumchen“ – der höchstmöglichen Bewertung – ausgezeichnet wurde.

Eine Gallenblasenentfernung (Cholezystektomie) bei Gallensteinen ist notwendig, wenn diese anders nicht mehr zu behandeln sind. Die Operation wird in der Regel minimalinvasiv, d. h. durch kleine Schnitte, durchgeführt und führt meist zu einem dauerhaften Heilungserfolg.

„Wir sind stolz auf die Auszeichnung der AOK Hessen, die die hervorragende Qualität unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie bescheinigt“, sagt Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann. „Das verdanken wir nicht zuletzt dem Engagement unseres Operationsteams, welches gemeinsam mit unseren Pflege- und Funktionsmitarbeitern diesen hohen Standard ermöglicht.“

Wenn eine Klinik drei Lebensbäumchen hat, gehört sie zu den besten 20 Prozent aller bewerteten Kliniken und somit zum Kreis derer mit den niedrigsten Komplikationsraten. Der Online Navigator - www.aok-gesundheitsnavi.de erleichtert Patienten die Suche nach einem geeigneten Krankenhaus für eine bevorstehende Behandlung oder Operation.

Über Helios

Die Helios Kliniken in Warburg, Kassel-Wehlheiden und Kaufungen stehen für eine wohnortnahe und kompetente medizinische Versorgung. Als Helios Klinikverbund Kassel-Warburg bilden sie ein stimmiges Versorgungsnetz, das in interdisziplinärer Zusammenarbeit die qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Bevölkerung sichert. Gemeinsam betreuen rund 1300 Mitarbeiter jedes Jahr etwa 22.000 stationäre und 70.000 Notfall- und ambulante Patienten rund um die Uhr.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.