Die beiden ehemaligen DRK-Kliniken in Kassel-Wehlheiden und Kaufungen gehören seit dem 27. September 2021 zur Helios Kliniken Gruppe. Helios investiert mehr als 50 Millionen Euro in die Kasseler Kliniken. Weitere Informationen 

0561 3086-0
Fehlbisse behandeln

Dysgnathiechirurgie

Dysgnathiechirurgie

Mithilfe der Dysgnathiechirurgie behandeln wir in unserer Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Kieferfehlstellungen und Fehlbisse. Auf Dauer können Fehlbisse die Kiefergelenke schädigen und zu Schmerzen führen. Die operative Dysgnathie Behandlung erfolgt an unserer Klinik in enger Zusammenarbeit mit Kieferorthopäden, die Ihre Zähne mit einer festen Klammer ausrichten.

Durch die Korrektur der Kiefer- und Zahnfehlstellungen wird häufig ein erheblicher ästhetischer Gewinn erzielt, der sich nicht nur auf Ihre Zahnbögen beschränkt, sondern Ihre ganze Gesichtsharmonie betrifft. Die Korrektur der Dysgnathie stellt nicht nur eine ästhetische Korrektur dar, sondern sie verhindert auch gesundheitliche Langzeitschäden und sorgt dafür, dass Kieferbewegungen nicht mehr schmerzhaft sind.

Moderne Diagnoseverfahren bei Dysgnathie

Bei der individuellen Untersuchung Ihrer Zahn- oder Kieferfehlstellungen ist uns eine präzise Diagnose, die sowohl die Funktionalität als auch die Ästhetik betrachtet, sehr wichtig. Ausgehend von der Kiefergelenkruhelage vermessen unsere Spezialisten der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Ihr Gesicht und projizieren Ihren Biss in ein modernes Simulationsgerät. Die stationäre Operation zur Bissumstellung ist eine Kassenleistung. Virtuell am Computer (kostenpflichtig) oder an Gipsmodellen wird dann mithilfe des Simulationsgeräts die Umstellungsoperation dargestellt und mit Ihnen besprochen. Bissführungsplatten (kostenpflichtig) ermöglichen eine genaue Übertragung vom Gerät auf Ihren Biss und somit ein funktionelles und ästhetisches Endergebnis.

Möglichst sanfte Therapieverfahren bei der Dysgnathie Behandlung

Bei der Behandlung Ihrer Beschwerden ist es unseren Spezialisten vor allem ein Anliegen, ein schonendes und nach Möglichkeit wenig invasives Operationsverfahren zu wählen. Da wir in unserer Klinik auf eine „Verdrahtung“ des Kiefers verzichten, fällt die Rehabilitationszeit in der Regel recht kurz aus.