In einem Jahr zum Pflegefachhelfer – Ausbildungsende und Kursstart
Pressemitteilung

In einem Jahr zum Pflegefachhelfer – Ausbildungsende und Kursstart

Dachau

Zwölf Schülerinnen und Schüler des Helios Bildungszentrums Dachau/München haben die einjährige Ausbildung zum Pflegefachhelfer erfolgreich gemeistert. Jetzt geht der nächste Kurs mit 22 Auszubildenden an den Start.

Sie dürfen sich ab sofort Pflegefachhelferin beziehungsweise Pflegefachhelfer nennen: Insgesamt zwölf Auszubildende im Alter von 17 bis 32 Jahren haben am Helios Bildungszentrum Dachau/München ihre Prüfung bestanden. Acht von ihnen starten jetzt ins Berufsleben. Die anderen vier nutzen die einjährige Lehre als Sprungbrett für eine weitere Qualifikation und haben sich für die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachkraft entschieden. „Kompetenter Pflegenachwuchs wird dringend gebraucht“, sagt Anna-Lena Calow, stellvertretende Schulleiterin des Bildungszentrums. „Umso mehr freuen wir uns darüber, weitere Pflegefachhelferinnen und Pflegefachhelfer erfolgreich ausgebildet zu haben.“ 

22 Azubis aus elf Nationen
Für die neuen Schülerinnen und Schüler beginnt die Ausbildung ab August: Insgesamt 22 angehende Pflegefachhelferinnen und -helfer aus elf Nationen haben sich für diesen Berufsweg entschieden. Sie sind zwischen 16 und 59 Jahren alt und werden den theoretischen Unterricht im Bildungszentrum, den praktischen Teil in den Helios Kliniken Oberbayern absolvieren. 17 von ihnen werden in den Amper-Kliniken Dachau und Indersdorf eingesetzt, weitere fünf in den Helios Kliniken München West und Perlach. Dort haben sie die Möglichkeit, dem examinierten Krankenpflegepersonal zu assistieren und eigenverantwortlich Tätigkeiten in der Grundpflege zu übernehmen. Dabei erhalten sie Einblicke in verschiedene Fachbereiche wie Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie und Gynäkologie bis hin zu Rehabilitation und Prävention. 

Bewerbungen für 2023 ab November möglich
Wer Interesse an einer Ausbildung zum Pflegefachhelfer oder zur Pflegefachhelferin hat, kann sich ab November dieses Jahres für den nächsten Ausbildungsbeginn im August 2023 bewerben. Voraussetzung sind neben der gesundheitlichen Eignung ein Mittelschulabschluss und ein Mindestalter von 16 Jahren.

 


Das Helios Amper-Klinikum Dachau versorgt jährlich rund 22.000 stationäre Patient:innen, die Helios Amper-Klinik Indersdorf rund 800 akutstationäre sowie 1.200 stationäre Reha-Patient:innen. Weitere rund 36.000 Patient:innen werden ambulant von den rund 1.200 Mitarbeitenden der beiden Klinikstandorte medizinisch versorgt. Die 17 Fachabteilungen in Dachau verfügen zusammen über 435 Betten. Die Klinik in Markt Indersdorf ist spezialisiert auf Altersmedizin und verfügt mit der Akutgeriatrie sowie der stationären und ambulanten geriatrischen Rehabilitation über insgesamt 90 Betten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:
Anne Schaller
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (08131) 76-67678
E-Mail: anne.schaller@helios-gesundheit.de
 

Pressebild 1

Pressebild zum Download (JPG) Bildunterschrift: Die Absolventinnen und Absolventen des Abschlusskurses haben das Examen in der Tasche. © Helios

Pressebild 2

Pressebild zum Download (JPG) Bildunterschrift: Den angehenden Pflegefachhelferinnen und -helfern steht jetzt die einjährige Lehre bevor. © Helios