Dem Leben mehr Tage und den Tagen mehr Leben geben:
Pressemitteilung

Dem Leben mehr Tage und den Tagen mehr Leben geben:

Hünfeld

Seit dem 1. Januar 2017 stellt Herr Oberarzt Dr. Thomas Sitte, der gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender der Deutschen Palliativ Stiftung ist, gemeinsam mit Frau Chefärztin Sandra Beres und Herrn Dr. Christian Freiberg die ärztliche Betreuung der Palliativstation sicher.

Neues ärztliches Team der Palliativstation der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld: Chefärztin Sandra Beres, Oberarzt Dr. Thomas Sitte und Facharzt Dr. Christian Freiberg stellen die ärztliche Versorgung der palliativmedizinischen Patienten sicher.

Hünfeld, 31. Januar 2017 – Nach dem Ausscheiden von Herrn Dr. Ambros Greiner (65), ehemals leitender Arzt der Palliativstation und langjähriger Chefarzt der Inneren Medizin, zum Jahresende 2016 freut sich die Klinik, für Herrn Dr. Greiner eine Nachfolge in der Palliativmedizin gefunden haben, die den von ihm gesetzten hohen Maßstäben gerecht wird. Seit dem 1. Januar 2017 stellt Herr Oberarzt Dr. Thomas Sitte, der gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender der Deutschen Palliativ Stiftung ist, gemeinsam mit Frau Chefärztin Sandra Beres und Herrn Dr. Christian Freiberg die ärztliche Betreuung der Palliativstation sicher.

Das neue ärztliche Team der Palliativstation stellt gemeinsam eine ganzheitliche Betreuung der Patienten und deren Angehörigen in den Vordergrund. Die ärztliche und pflegerische Arbeit wird durch die tägliche aktive Mitarbeit von Psychologen, Physiotherapeuten sowie Seelsorgern und Sozialarbeitern unterstützt. Über die stationäre Betreuung hinaus ist dem Team ein enger persönlicher Kontakt zu den Haus- und Fachärzten und dem Palliativ Netz Osthessen wichtig, um das Versorgungsnetz im ambulanten Bereich zu stützen und zu erweitern.

Die Palliativmedizin an der Hünfelder Klinik begann zunächst in einem normalen Krankenzimmer der Inneren Station. Im Jahr 2012 wurden dann drei spezielle Palliativzimmer in moderner Ausstattung und mit der Möglichkeit der Unterbringung von Angehörigen geschaffen. Für die Bedürfnisse der schwerkranken Patienten und deren Angehörigen wurde ein wohnlicher Aufenthaltsraum eingerichtet. Unter der ärztlichen Leitung von Dr. Greiner konnte die Palliativstation kontinuierlich erweitert werden. Mittlerweile umfasst dieser Bereich zehn Palliativzimmer.

Die Behandlung folgt einem ganzheitlichen Betreuungskonzept durch ein multiprofessionelles Team von Ärzten, speziellen Pflegekräften, Physiotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Sozialarbeitern und Seelsorgern.

Palliativversorgung

Palliativversorgung hat zum Ziel, unheilbar erkrankte Patienten mit einer begrenzten Lebenserwartung ein weitgehend beschwerdefreies und würdiges Leben zu ermöglichen. Schmerzen, belastende körperliche Einschränkungen sowie soziale und seelische Nöte sollen gelindert werden. Die Behandlung  verfolgt allein das Ziel, krankheits- und therapiebedingte Einschränkungen der Betroffenen zu lindern. Nach Beherrschung der Beschwerden wird die Weiterbehandlung in vertrauter Umgebung angestrebt.

Das Team ist sich einig: „In der modernen Palliativversorgung geht es darum, dem Leben mehr Tage und den Tagen mehr Leben zu geben.“

Für die Zukunft hat sich die Hünfelder Klinik noch einiges vorgenommen. Hierzu gehört beispielsweise die Erweiterung der Palliativstation. „Wir möchten aber auch Aufklärung zu den Möglichkeiten der Palliativversorgung leisten. Es wird  zu viel und viel zu lange gelitten. Wir könnten den Patienten wesentlich früher helfen. Deshalb ist es wichtig rechtzeitig palliativ zu denken. Das gilt sowohl für Tumorerkrankungen aber auch für chronische Krankheiten wie beispielsweise die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Wir werden deshalb regelmäßig Vorträge für die Öffentlichkeit anbieten und im Rahmen eines Qualitätszirkels die niedergelassenen Ärzte auf dem neuesten Stand der Palliativversorgung halten.“ sagt Dr. Thomas Sitte.

Zur Person von Chefärztin Sandra Beres (45):

Beruflicher Werdegang: 

  • Studium der Humanmedizin an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen
  • 06/1999 bis 11/2000 Ärztin im Praktikum Innere Medizin Helios Klinik Hünfeld o
  • 12/2000 bis 02/2008 Assistenzärztin Innere Medizin Helios Klinik Hünfeld o
  • 03/20008 bis 04/2009 Assistenzärztin Innere Medizin Herz-Jesu-Krankhaus Fulda o
  • 04/2009 Fachärztin Innere Medizin Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda o
  • 05/2009 bis 10/2014 Oberärztin Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda o
  • 11/2014 bis 1/2015 Leitende Oberärztin Innere Medizin HELIOS Klinik Hünfeld o
  • seit 2/2015 Chefärztin Innere Medizin Helios Klinik Hünfeld o
  • seit 1/2016 Chefärztin Innere Medizin und Palliativstation Helios Klinik Hünfeld

Qualifikation:

  • Fachärztin Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin, Diabetologie, Proktologie, Gastroenterologie, Gastroenterologische Onkologie (DGVS), Palliativmedizin

Zur Person von Oberarzt Dr. Thomas Sitte (58):

Beruflicher Werdegang:

  • 1979-1986 Medizinstudium Bochum, Bonn, Würzburg, Berlin
  • 1986-1996 Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie Nordhorn und Fulda
  • 1996-1999 Facharzt für Anästhesiologie, Klinikum Fulda und Funktionsoberarzt Kreiskrankenhaus Lauterbach
  • 1999-2010 Tätigkeit als niedergelassener Arzt: Gründer, Leiter und Mitinhaber des Schmerz- und Palliativzentrums in Fulda
  • Weitere Stationen: Kinderhospiz Sternenbrücke Hamburg, Kinderpalliativteam Kleine Riesen Nordhessen Kassel
  • Sonstige Funktionen: Vorstandsvorsitzender Deutsche PalliativStiftung, Geschäftsführer Pro PalliativNetz GmbH & Co. KG·

Qualifikation:

  • Facharzt für Anästhesiologie
  • Zusatzweiterbildung Notfallmedizin, Palliativmedizin, Sportmedizin, spezielle Schmerztherapie, psychosomatische Grundversorgung·

Auszeichnungen:

  • 2016 Palliative Award
  • 2015: Pulses Preis, Arzt des Jahres, Platz 2
  • 2013: Landesauszeichnung soziales Bürgerengagement des Hessischen Sozialministeriums
  • 2012: Fuldaer Rose - Preis für Soziales Engagementund viele

Zur Person von Facharzt Dr. Christian Freiberg (35):·

Beruflicher Werdegang:

  • Bis 2010 Medizinstudium in Jena
  • 2010-2011 Assistenzarzt Klinikum Fulda
  • 2012- 2014 Assistenzarzt Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda
  • 1/2015 bis 9/2016 Assistenzarzt HELIOS Klinik Hünfeld: Schwerpunkt Palliativmedizin
  • Seit 10/2016 Facharzt HELIOS Klinik Hünfeld, Palliativmedizin

Qualifikation:

  • Facharzt für Innere Medizin
  • Zusatzweiterbildung Palliativmedizin

Über Helios:

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit".

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt:

Gudrun Käsmann

Unternehmenskommunikation/Marketing
Gudrun Käsmann

Telefon

(06652) 987-691