Leistungen

Hörscreening

Hörscreening

Ihr Baby ist wenige Tage alt, wurde gerade gefüttert und schläft friedlich? Prima – das sind beste Voraussetzungen für das Hörscreening! Diese wichtige Untersuchung wird ihr kleiner Schatz nämlich höchstwahrscheinlich verschlafen.

Hörschäden schnell und schmerzfrei erkennen

Ein gesunder Hörsinn ist wichtig für die Entwicklung Ihres Lieblings. Etwa zwei bis drei von 1000 Kindern kommen jedoch mit einer Hörstörung zur Welt. Wird diese zu spät erkannt, hat das großen Einfluss auf seine Sprach- und psychosoziale Entwicklung.

Messen der Reaktion des Gehirns auf Töne

In der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld untersuchen wir das Vorhandsein sowie die Funktion des Hörsinns Ihres Babys nach der Geburt. Idealerweise schläft das Kleine und bekommt so nichts von der absolut schmerzfreien und nicht belastenden Untersuchung mit. Getestet wird mittels einer feinen Sonde, die einen Ton erzeugt. Durch Elektroden wird die Reaktion des Gehirns auf diesen Ton gemessen. So können wir schon frühzeitig feststellen, wie und ob das Neugeborene hören kann.

Hörscreening über die Standards hinaus

Über die in Hessen etablierten Standards hinaus testen wir die gesamte Hörbahn bis zum Hirnstamm und beschränken uns nicht nur auf die Prüfung von Mittel- und Innenohr. Fällt das Hörscreening auffällig aus, wird der Befund unmittelbar mit den Chefärzten der HNO-Abteilung in unserem Haus abgeklärt. Gegebenenfalls kontaktieren wir auch die beiden für das Screening zuständigen Universitätskliniken in Hessen.

Was tun bei auffälligem Befund?

Je früher ein Hörverlust entdeckt wird, desto eher kann man dem Kind durch moderne Hörgeräte-Technologie und entsprechende Förderungen helfen. Gerne beraten Sie unsere Spezialisten hierzu ausführlich - sprechen Sie uns einfach an!

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.
Terminvergabe

Patienten-Service-Center

Patienten-Service-Center

Telefon

(06652) 987-123
Montag bis Donnerstag 07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag 07:30 bis 13:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Tandem-Massenspektronomie (TMS)

Anhand weniger Blutströpfchen können wir Aufschluss über die Gesundheit Ihres Babys gewinnen. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie an dieser Stelle.