Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung -> alle Infos

Gemeinsam Ursachen ergründen

Schmerzen verstehen

Chronische Schmerzen beeinflussen die seelische Verfassung sowie das Familien- und Berufsleben – und umgekehrt. Um diesen Kreis zu durchbrechen, arbeiten wir in unserer Schmerzklinik im multiprofessionellen Team gemeinsam mit unseren Patienten daran, die Ursachen ihrer andauernden Schmerzen zu klären.

Akuter Schmerz entsteht meist durch eine Verletzung oder einen Gewebeschaden. Damit akute Schmerzen nicht zu andauernden Schmerzen werden, müssen sie konsequent behandelt werden. In der Regel verheilt der Großteil der Schäden innerhalb von etwa drei Monaten.

Dauern Schmerzen jedoch länger als sechs Monate an, sprechen wir meist von chronischen Schmerzen. Chronische Schmerzen sind nicht eingebildet und haben in der Regel körperliche Gründe. Stress und psychische Belastungsfaktoren verstärken aber die Schmerzen und beeinflussen die Art, wie sie erlebt werden. Viele Betroffene geben verständlicherweise gewohnte Aktivitäten auf und ziehen sich zurück. Sie verlieren soziale Kontakte in der Freizeit und im Berufsleben. Das verschlechtert die Stimmung, was wiederum den Schmerz verstärkt.

Der chronische Schmerz hat also biologische, psychische und soziale Ursachen. Deshalb arbeiten wir mit dem bio-psycho-sozialen Schmerzmodell.

Da die Ursachen für chronische Schmerzen und das Schmerzempfinden bei jedem Patienten unterschiedlich sind, möchten wir uns ein ganzheitliches und möglichst genaues Bild von Ihnen und Ihrer Gesundheit machen. Deshalb arbeiten in unserer Schmerzklinik Schmerztherapeuten, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und spezialisierte Pflegekräfte gemeinsam mit den Patienten daran, die Ursachen der chronischen Schmerzen zu klären.

Bei Bedarf stehen Kollegen weiterer medizinischer Fachrichtungen beratend zur Seite.

Diese Fachrichtungen sind:

  • Neurologie/Psychiatrie
  • Allgemeine innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Kardiologie
  • Geriatrie
  • Allgemeinchirurgie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie,
  • Neurochirurgie
  • Radiologie mit Computer- und Kernspintomographie
  • Nuklearmedizin
  • Ernährungsberatung und andere

Das könnte Sie auch interessieren