salvea

salvea reha

salvea reha

Die Reha ist ein wichtiger Faktor für die dauerhafte Genesung nach eine Knie- oder Hüftgelenksimplantation. Während viele Patienten jedes Jahr zur ambulanten oder stationären Anschlussheilbehandlung in eine externe Klinik geschickt werden, können Sie Ihre Reha direkt bei uns, unter der Obhut des behandelnden Arztes absolvieren.

Wir helfen Ihnen, fit zu werden – und gesund zu bleiben

Wünschen Sie die Reha-Behandlung im Anschluss an Ihre Operation und den vier- bis fünf tägigen stationären Aufenthalt im Ortho-Campus, erwartet Sie eine ca. dreiwöchige, ärztlich überwachte Rehabilitationsphase. Die Verzahnung von Helios und salvea gewährleistet eine optimale Mobilisierung, deren Verlauf durch das Ärzteteam begleitet wird. Ärzte und Physiotherapeuten arbeiten eng zusammen und entwickeln für Sie ein individuelles Therapiekonzept, das im Laufe Ihres Aufenthalts ständig aktualisiert und an Ihren persönlichen Mobilisierungsfortschritte angepasst wird.

Mit Spaß und Schwung zurück ins Leben!

Die täglichen Behandlungsarten variieren von Einzelbehandlungen über die Gangschule und begleitetes Training an Geräten bis hin zu Gruppengymnastik. Im Zentrum aller modernen Therapieeinheiten steht der Gedanke, Sie zur Eigenaktivität zu motivieren. Denn die vollständige Mobilität und Rückgewinnung der muskulären Kraft kann nur durch aktive Anwendungen geschaffen werden. Das geschulte Physiotherapie-Team von salvea fungiert dabei als starker Partner und fördert Ihre Genesung auf individuelle und nachhaltige Weise. Mit der Entlassung aus dem Ortho-Campus sind Sie so beweglich und mobil, dass sie ihrem gewohnten Alltag bald wieder eigenständig nachgehen können. Für eine vollständige Regeneration und Kraftentwicklung empfehlen wir nach der Zeit im Ortho-Campus eine ambulante Physiotherapie und körperliche Aktivität.

Wir helfen Ihnen auf eine ganz vielfältige Weise:

  • mit einer hochmodernen Ausstattung im medizinisch-therapeutischen Bereich
  • mit fundierten Ideen und Anregungen für ein aktives Leben
  • mit vielen kleinen Dingen, durch die wir Ihren Aufenthalt in der salvea reha so angenehm wie nur möglich machen.


Ihre Gesundheit ist unser Auftrag!

Dafür setzen sich die hervorragend qualifizierten und freundlichen Mitarbeiter von salvea täglich ein. Modern und freundlich ausgestattete Räumlichkeiten schaffen eine angenehme, persönliche und motivierende Amtosphäre, in der Sie schnell wieder fit werden.

Neben passiven Behandlungsmethoden sind die aktiven Therapiemaßnahmen von großer Bedeutung. 17 Behandlungsräume auf knapp 400 Quadratmetern sowie ein moderner IT-gesteuerter, medizinisch zugelassener Gerätepark stehen Ihnen zur Verfügung und ermöglichen spezielle Kombinationsübungen und kleine Belastungszwischenschritte. Neben dem gerätegestützten Training gehören Gruppentherapien zum täglichen Programm.


 

 

Fast Track bedeutet nicht, Patienten im Eiltempo zu behandeln. Wer mehr Zeit braucht, bekommt diese auch. Alle anderen werden dankbar dafür sein, durch Fast Track schnell wieder zu alter Form auflaufen zu können.

Dr. Andreas Hachenberg, Chefarzt Rehaklinik

Leistungsspektrum der ganztägig stationären Reha

  • Ärztliche Behandlung durch ein erfahrenes Ärzteteam
  • Physiotherapie: zur Verbesserung von Mobilität, Aktivität und Selbstständigkeit
  • Bewegungs- und Sporttherapie nach beschwerdeangepassten Trainingsplänen (z. B.
    Muskelaufbau, Ergometer- und Rückentraining sowie indikationsspezifische Übungsprogramme)
  • Physikalische Therapie: Bindegewebs-, Fußreflexzonen- und Akupunkturmassagen, Lymphdrainagen und Entstauungstherapien, Elektrotherapien sowie Thermoanwendungen
  • Psychologische Mitbehandlung, Diagnostik und Beratung, Vermittlung und Durchführung von
    Entspannungstherapien
  • Schulungs- und Beratungsleistungen, regelmäßige Gesundheitsvorträge, Ernährungsberatung,
    Sozialberatung
  • Hilfsmittelanpassung und -anlernen

FAQ - die Antworten auf die häufigsten Fragen zu Ihrer Reha

Ihr Tag bei uns beginnt um 7 Uhr mit der Pflegevisite.

Zwischen 8 und 9 Uhr können Sie in Ruhe frühstücken.

Von 10 bis 11 Uhr gibt es zwei feste Gruppentherapien, an denen Sie gemeinsam mit den anderen Reha-Patienten teilnehmen.

Vor und nach diesen zwei Gruppen finden die Einzeltherapien statt.

Diese können von Tag zu Tag und von Patient zu Patient ganz unterschiedlich sein, da wir für jeden Patient die individuell beste Therapie zusammenstellen.

Von 12 bis 13 Uhr findet das Mittagessen statt. Zu den Mahlzeiten finden Sie sich im Aufenthaltsraum ein.

Am Nachmittag stehen wieder zwei feste Gruppentherapien und vereinzelt noch Einzeltherapien auf dem Programm.

Ab 17.30 Uhr servieren wir Ihnen das Abendessen.

Ein Reha-Aufenthalt mit Begleitperson ist in unserem Haus möglich. Für die Unterbringung der Begleitperson erheben wir eine Gebühr. Diesen Aufpreis erfahren Sie bei Anfrage auf Unterbringung der Begleitperson.

Wenn Sie Ihre Lebensmittelunverträglichkeiten bei der Aufnahme angeben, wird unsere Küche  diese selbstverständlich berücksichtigen. Wenn Sie zum Beispiel eine Laktoseintoleranz haben, wird dies an die Küche weitergegeben und Sie erhalten laktosefreie Speisen.