Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung -> alle Infos

Leistung

Sport und Bewegung: Wohltat für Körper und Geist

Früher wurde Krebspatienten häufig körperliche Schonung empfohlen. Heute gilt das Gegenteil. Sport und Bewegung können bei onkologischen Erkrankungen eine ganze Reihe von positiven Effekten erzielen.

Durch Sport und Bewegung wird das allgemeine Wohlbefinden gesteigert und die Nebenwirkungen einer (Chemo-) Therapie werden abgemildert. Darüber hinaus hilft körperliche Aktivität dabei, den Stress zu bewältigen und die Lebensqualität zu verbessern. Durch den Sport in der Gemeinschaft können zudem neue Kontakte geknüpft werden.

Ob Geräte- oder Konditionstraining, Atemübungen oder Entspannungstechniken: In Zusammenarbeit mit dem Therapiezentrum Hüls bietet die Onkologische Station allen Patienten mit einer Tumorerkrankung Bewegungsprogramme an, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.

Neben den Gruppenanwendungen erhalten Patienten bei Bedarf auch einzelne, physikalische Therapien (Massagen, Fango, Taping) und bei speziellen Bedürfnissen natürlich auch individuelle Physiotherapie.