Patientenforum: Medizin einfach erklärt
Pressemitteilung

Patientenforum: Medizin einfach erklärt

Hildesheim

Auch in 2019 findet die Veranstaltungsreihe „Patientenforum“ im Helios Klinikum Hildesheim statt. Mit elf interessanten Vorträgen rund um das Thema Gesundheit startet das erste Halbjahr. Erster Vortrag zu Fußerkrankungen am 22. Januar 2019, 18.30 Uhr im Konferenzraum. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung nicht erforderlich.

Hildesheim, 15. Januar 2019 – Die Vortragsreihe „Patientenforum“ des Helios Klinikum Hildesheim startet mit neuem Programm in das erste Halbjahr 2019: Vom 22. Januar bis 25. Juni 2019 geben Chefärzte und Oberärzte verschiedener Fachabteilungen einen umfangreichen Einblick in die modernen Diagnostik- und Therapieverfahren bei unterschiedlichen Krankheitsbildern. In insgesamt elf Vorträgen gehen die Experten zudem auf die Behandlungsmöglichkeiten ein, die das Helios Klinikum Hildesheim bietet. Nach ihren Vorträgen nehmen sich die Referenten ausgiebig Zeit, um auf die Fragen der Besucher einzugehen. Die Vorträge finden immer dienstags um 18.30 Uhr im Konferenzraum des Helios Klinikum Hildesheim statt. Den Auftakt der Reihe macht Dr. Udo Brüsch, Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Helios Klinikum Hildesheim, am 22. Januar 2019 mit einem Vortrag zum Thema „Allseits gut zu Fuß – Wie lassen sich Erkrankungen des Fußes behandeln?“.

Gehen, Stehen, Laufen und Springen – unsere Füße sind tagtäglich enormen Belastungen ausgesetzt. Rund 120.000 Kilometer legen wir mit ihnen in unserem Leben zurück. Mit gesunden Füßen kein Problem. Doch was tun, wenn auf einmal jeder Schritt schmerzt? Füße gehören in unserem Alltag zu den vernachlässigten Teilen unseres Körpers. Wir sind daran gewöhnt, dass sie täglich funktionieren und nehmen sie erst dann wahr, wenn sie uns Schmerzen bereiten. „Viele Menschen leiden vor allem im Alter an Verschleißerscheinungen und Fehlstellungen an den Fuß- und Zehengelenken. Aber auch viele jüngere Menschen klagen über Fußbeschwerden, die sie im Beruf oder beim Sport beeinträchtigen“, so Dr. Udo Brüsch, Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Helios Klinikum Hildesheim. Das Spektrum fußchirurgischer Erkrankungen reicht von Überlastungsbe-schwerden, Schwielen oder Blasen bis hin zur häufigsten Zehen-Fehlstellung, der Ballenzehe (Hallux valgus). Darüber hinaus können komplexe Veränderungen der Fußstatik, posttraumatische oder angeborene Fehlbildungen auftreten, zu deren Behandlung teilweise operative Therapien notwendig sind. In seinem Vortrag berichtet Dr. Brüsch über die Entstehung, Vorbeugung und insbesondere die Therapiemöglichkeiten solcher und auch anderer Erkrankungen des Fußes. Der Vortrag der Veranstaltungsreihe „Patientenforum“. Der Vortrag findet statt am Dienstag, den 22. Januar 2019, um 18.30 Uhr im Konferenzraum des Helios Klinikum Hildesheim. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Veranstaltungen auf einen Blick gibt es unter: www-helios-gesundheit.de/hildesheim.

___

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 120 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.