Patientenforum: Den Schlaganfall verhindern - Einengungen der Halsschlagader behandeln
Pressemitteilung

Patientenforum: Den Schlaganfall verhindern - Einengungen der Halsschlagader behandeln

Hildesheim

Im nächsten Vortrag der Reihe „Patientenforum“ am Dienstag, den 7. Mai 2019, um 18:30 Uhr im Helios Klinikum Hildesheim spricht Dr. Kai Röttger über Ursachen, Krankheitsverlauf und vorbeugende Behandlungen zur Vermeidung eines Schlaganfalles. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum des Klinikums statt. Der Eintritt ist frei.

Hildesheim, 2. Mai 2019 - Ein Schlaganfall ist die Folge einer akuten Durchblutungsstörung im Gehirn. Hierbei kommt es zum Absterben von Hirngewebe, einem Hirninfarkt. Je nachdem welche Region des Gehirns betroffen ist, kann der Schlaganfall zu Lähmungen, zum Verlust der Sprache und zu schweren Krankheitsverläufen bis hin zum Tode führen. Etwa 200.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall, mehr als 1 Millionen Menschen leiden unter körperlichen oder geistigen Behinderungen als Folge eines Schlaganfalles. Ursachen für einen Schlaganfall können verstopfte Hirngefäße oder zuführende Blutgefäße zum Gehirn sein, seltener sind Hirnblutungen.

Warnhinweise für einen drohenden Schlaganfall sind vorübergehende Lähmungen, Sprachstörungen oder Sehstörungen, die Minuten bis Stunden anhalten können. Leider fehlen diese Symptome aber auch häufig und der Schlaganfall trifft den Patienten ohne Vorwarnung. Ursache für Einengungen oder Verschlüsse von Hirngefäßen oder hirnversorgenden Adern sind Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose), die als Folge eines langjährigen Bluthochdruckes, erhöhter Blutfette, einer Zuckererkrankung sowie als Folge des Rauchens auftreten.

In seinem Vortrag erklärt Dr. Kai Röttger, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie des Helios Klinikums Hildesheim, Ursachen, Krankheitsverlauf und vorbeugende Behandlungen zur Vermeidung eines Schlaganfalles. Gerne können im Anschluss an den Vortrag Fragen beantwortet werden.

Der Vortrag findet statt am Dienstag, 7. Mai 2019, um 18.30 Uhr im Konferenzraum des Helios Klinikums Hildesheim. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 --------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Marc Pingel

Referent Unternehmenskommunikation und Marketing
Marc Pingel

E-Mail

Telefon

(05121) 894-1219