Helios öffnet wieder sein Impfzentrum
Pressemitteilung

Helios öffnet wieder sein Impfzentrum

Hildesheim

Das Klinikum nimmt sein Impfzentrum wieder in Betrieb und bietet Booster-Impfungen mit dem neuen, auf Omikron angepassten Impfstoff an. Neuer Standort ist auf dem Hildesheimer Ostend.

Hildesheim, 6. Oktober 2022 – Ab Dienstag, den 11. Oktober, können sich Bürgerinnen und Bürger wieder am Helios Impfzentrum gegen Corona impfen lassen. Die Klinik bietet neben den gängigen Impfstoffen für Erwachsene und Kinder jetzt auch das neue, auf die Omikron-Untervarianten BA.4 und BA.5 angepasste Vakzin von Biontech an. Eine weitere Neuerung ist der Standort des Impfzentrums. Dieses befindet sich nun auf dem Hildesheimer Ostend in den Räumlichkeiten der Elternschule.

„Lange mussten die Menschen auf einen angepassten Omikron-Impfstoff warten, nun ist er da. Mit unserem Impfangebot wollen wir auch in diesem Herbst und Winter wieder unseren Beitrag leisten und für einen bestmöglichen Schutz im Kampf gegen die Pandemie sorgen“, begründet Klinikgeschäftsführer Sascha Kucera die Reaktivierung des Impfzentrums. Neben dem angepassten Vakzin, das derzeit ausschließlich als vierte Impfung eingesetzt werden darf, bietet Helios auch wieder Erst-, Zweit- und Drittimpfungen mit den bekannten Wirkstoffen von Biontech, Moderna und Novavax an. „Solche Angebote sind zum jetzigen Zeitpunkt umso wichtiger, da man seit dem 1. Oktober nur noch mit drei Impfungen bzw. zwei Impfungen plus durchgemachter Infektion als vollständig immunisiert gilt“, ergänzt Kucera. Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren können weiterhin eine Erstimpfung mit der Kinderdosis von Biontech erhalten. Kindern mit Vorerkrankungen in dem besagten Alter wird zudem eine Auffrischimpfung empfohlen. 

Das Helios Impfzentrum öffnet seine Türen zunächst an zwei Tagen pro Woche. Die Öffnungszeiten werden entsprechend der Nachfrage flexibel angepasst. Neu ist der Standort des Impfzentrums. Es befindet sich nun in den Räumen der Helios Elternschule im Galgenbergblick 2-4 auf dem Hildesheimer Ostend. Der Weg ist vor Ort ausgeschildert. „Die Räume wurden erst 2020 renoviert und modernisiert. Wir haben hier eine sehr angenehme Atmosphäre und sind völlig unabhängig vom Wetter“, erklärt Bastian Overheu, der das Impfzentrum leitet. Termine können ab sofort online über die Homepage des Klinikums unter www.helios-gesundheit.de/hildesheim oder telefonisch über die Helios Impfhotline (030) 54 45 38 88 8 gebucht werden. 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Marc Pingel

Referent Unternehmenskommunikation und Marketing
Marc Pingel

Telefon

(05121) 894-1219