Vorerst keine Patientenbesuche möglich!

Medizinischer Mund-Nasenschutz ist Pflicht!

Weitere Informationen finden Sie hier.

(0800) 8 12 34 56 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Grundstein gelegt
Pressemitteilung

Grundstein gelegt

Hildesheim

Weiterer Schritt für das neue Bettenhaus des HELIOS Klinikum Hildesheim ist erfolgt.

Weiterer Schritt für das neue Bettenhaus des HELIOS Klinikum Hildesheim ist erfolgt.


 
Hildesheim, 17. Januar 2017 – Nach dem Spatenstich im September des letzten Jahres erfolgt nun bereits die Grundsteinlegung für das vierte Bettenhaus des HELIOS Klinikum Hildesheim. In einem feierlichen Akt haben Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Landrat Olaf Levonen und Martin Schiepanski, Chefredakteur der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung,  zusammen mit Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka, Klinikgeschäftsführer Sascha Kucera und dem Ärztlichen Direktor der HELIOS Lungenklinik Diekholzen, Dr. Michael Hamm, sowie weiteren Mitarbeitern der beiden Kliniken den Grundstein für den Anbau des Klinikums gelegt.

 

Als Geste der Verbundenheit wurde eine von den Mitarbeitern befüllte Zeitkapsel, eine Kupferhülse, in den hohlen Grundstein eingelassen. In dieser Kapsel befinden sich eine aktuelle Tageszeitung und Baupläne sowie als symbolische Motive für den Umzug der Lungenklinik an den neuen Standort, ein Bronchoskop sowie eine extra geprägte Gedenkplakette mit Lungenmotiv von Donato Diez. Die Kapsel wurde eingemauert und mit einer Steinplatte abgedeckt. Von nun an ist sie fester Bestandteil des Mauerwerks des neuen Bettenhauses.


 
„Als ich im Jahr 2000 am damaligen Städtischen Klinikum als Chefarzt der Chirurgie angefangen habe, war es mir ein inneres Anliegen, die Zusammenarbeit mit den Diekholzener Kollegen aufzubauen und zu intensivieren, denn die Thoraxchirurgie sollte als fester Bestandteil  etabliert werden. Ich bin von Anfang an auf offene Ohren und Vertrauen gestoßen. Über die Jahre haben wir eine so enge und konstruktive Zusammenarbeit entwickelt, dass wir es kaum erwarten können, räumlich noch enger aneinander zu rücken. Unser Wunsch war es eine hochspezialisierte Lungenklinik mit einem überregionalen Einzugsgebiet zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass aus einem anfänglich wohlgemeinten Bestreben, so eine tiefe Verbundenheit erwachsen ist“, so Prof. Dr. Axel Richter, Direktor Zentrum Chirurgie des HELIOS Klinikum Hildesheim.

 

„Nach Entstehung des hochmodernen Klinikums an der Senator-Braun-Allee ist dessen Erweiterung nochmals ein Zeichen für das Vertrauen in den Standort. Das Gesundheitszentrum Hildesheim wird über die Profilierung weiter gestärkt und schafft zudem neue Arbeitsplätze“, so Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer.
„Die Fundamente sind gelegt - mit der heutigen Grundsteinlegung wird die Basis für das Wachsen des neuen Bettenhauses geschaffen. Somit zeichnet sich auch ein Ende für den Standort Diekholzen der Lungenklinik mitsamt Schlaflabor ab. Damit werden die Wege für eine optimale Patientenversorgung in einem herausragenden Gesundheitszentrum in der Region Hildesheim erheblich verkürzt“, so Landrat Olaf Levonen. 


Im Sommer dieses Jahres soll das Richtfest stattfinden bevor die Mitarbeiter der Lungenklinik Diekholzen und des HELIOS Klinikum Hildesheim im Juli 2018 in den Räumlichkeiten des neuen Bettenhaus ihre Arbeit aufnehmen können. Mit der Erweiterung des HELIOS Klinikum Hildesheim um ein viertes Bettenhaus werden rund 13 Millionen Euro an Eigenmitteln in den Standort investiert. Auf seinen 5350 Quadratmetern mit drei Stockwerken beherbergt das neue Bettenhaus zukünftig die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO), die Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG), die Klinik für Thoraxchirurgie sowie die HELIOS Lungenklinik Diekholzen mitsamt Schlaflabor. Dieses wird im neuen Bettenhaus erweitert – statt jetzt 8  wird es zukünftig 16 Betten in modernen Einzelzimmern geben.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.


HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000
Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.


Pressekontakt:
Mandy Sasse,
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon (05121) 894-1380
Email mandy.sasse@helios-gesundheit.de