Speicheldrüsenerkrankungen

Speicheldrüsenerkrankungen

Sind die Speicheldrüsen krank, können sie sich schmerzhaft entzünden und anschwellen. Müssen diese entfernt werden, setzen wir in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde auf moderne endoskopische und mikroskopische Verfahren.

Für die Speichelproduktion im Mund sorgen neben zahlreichen kleinen Speicheldrüsen drei große jeweils paarweise angeordnete Speicheldrüsen: die Ohrspeicheldrüse, die Unterkieferspeicheldrüse und die Unterzungenspeicheldrüse. Sie helfen dabei, die Nahrung besser in den Magen zu transportieren.

Prof. Dr. med. Burkard Schwab

Chefarzt Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Prof. Dr. med. Burkard Schwab

E-Mail

Telefon

(05121) 894–4002

Erkranken die Drüsen, ist dies für die Patienten meist mit unangenehmen Schwellungen und Schmerzen verbunden. Häufigste Ursache für Entzündungen sind Bakterien oder Viren, wie z.B. Mumps. Bei akuten Entzündungen behandeln wir die unangenehmen Symptome durch entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente. Ist die Entzündung auf Bakterien zurückzuführen, verabreichen wir zusätzlich ein Antibiotikum. Bei wiederkehrenden chronischen Entzündungen kann die Entfernung der betroffenen Drüse sinnvoll sein.

Das könnte Sie auch interessieren